Commerzbank, Sparkasse & Co: Mobiles Internet und Banking passen noch nicht zusammen

2

In den vergangenen Jahren haben sich Smartphones und das Online-Banking rasch verbreitet. Allerdings möchte nur etwa rund ein Drittel der Mobilgeräte-Besitzer hierzulande Apps nutzen, um Bankgeschäfte bei Commerzbank, Deutscher Bank oder den Sparkassen zu erledigen.

Das sind Ergebnisse der „Potenzialanalyse Mobility“ von Steria Mummert Consulting. Während in Deutschland fast alle Banken mobile Anwendungen (Apps) anbieten, greifen nur 34 Prozent der Nutzer von internetfähigen Smartphones oder Tablets auf Bank-Apps zu. Damit Mobile Banking für die Kunden attraktiver wird, müssen Finanzinstitute ihre Webseiten für das mobile Internet fit machen, sagt Klaus Schilling, Mobile-Banking-Experte bei Steria Mummert Consulting.

„Denn die Kunden wollen einerseits keine komplexen Bankgeschäfte auf einem kleinen Smartphone-Display durchführen. Und andererseits fehlt den Webseiten ein sogenanntes ‚Responsive Webdesign’, um mit Tablet-PCs darauf zugreifen zu können“, so Schilling weiter. Gleichzeitig zeigt ein anderes Studienergebnis, dass sich Mobile Banking für Banken lohnt, da so die Kundenbindung gestärkt wird. Demnach greifen über zwei Drittel von den Nutzern mindestens einmal wöchentlich auf eine App zu.

NEU: Ab sofort können Sie uns auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: fotolia/aey


2 KOMMENTARE

  1. Also ich selbst gucke mindestens 3 mal täglich auf mein Konto um zu gucken ob neue Buchungen vermerkt sind. Gut handelt sich aber auch um ein Geschäftskonto.

  2. Also was ich bis jetzt noch nicht verstehe ist, warum die Banken keine responsive Webseiten vorweisen können. Sie bieten Apps aber wieso nicht die Webseiten auch für die mobilen Geräte optimieren ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here