Schoeller-Bleckmann (SBO) muss da jetzt durch

0
Bildquelle: Pressefoto Schoeller-Bleckmann

Der österreichische Ölfeldausrüster Schoeller-Bleckmann (SBO) (WKN 907391) musste im ersten Halbjahr 2014 einen leichten Umsatzrückgang im Vorjahresvergleich ausweisen. Zwar verbesserte sich die Auftragslage erneut, allerdings lag die Dynamik unter derjenigen aus dem Auftaktquartal. Auch deshalb profitiert die SBO-Aktie am Mittwoch nicht gerade von den jüngsten Geschäftsergebnissen. Gleichzeitig blieb das Unternehmen wegen der Marktunsicherheiten infolge der Ukraine-Krise eine konkrete Jahresprognose schuldig.

Mit 230,3 Mio. Euro lagen die Erlöse zwischen Januar und Juni 2,2 Prozent unter dem entsprechenden Vorjahreswert. Das EBITDA fiel sogar um 3,9 Prozent auf 65,9 Mio. Euro. Dagegen konnte der Nettogewinn um 8,0 Prozent auf 30,3 Mio. Euro gesteigert werden. Allerdings lag dieser Wert leicht unter den Markterwartungen. Auch beim bereinigten EBIT von 45,7 Mio. Euro wurden die Konsensschätzungen trotz eines Anstiegs um 6,4 Prozent verfehlt. Der Auftragseingang stieg um 13,2 Prozent auf 228,5 Mio. Euro. Dabei hatte sich die Dynamik im Vergleich zum Auftaktquartal jedoch etwas abgeschwächt.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Neben negativen Wechselkurseffekten hatte SBO zuletzt aber auch mit den Auswirkungen der Ukraine-Krise zu kämpfen. Deshalb wollte man sich auch dieses Mal nicht auf eine genauere Prognose festlegen. Dabei scheinen die langfristigen Aussichten weiterhin positiv zu sein. Schließlich wächst der weltweite Energiehunger, während Öl und Gas in immer schwieriger zugänglichen Gebieten gesucht werden müssen. Davon profitiert insbesondere der Weltmarktführer bei Hochpräzisionsteilen für die Ölfeldindustrie. Aus diesem Grund können Kursrückgänge der SBO-Aktie, wie zuletzt infolge westlicher Sanktionen gegen Russland, langfristigen Investoren als Einstiegsgelegenheit dienen. Wer auf der Suche nach ertragreichen Aktien ist, die kurzfristig ein geringeres Risiko aufweisen, sollte einen Blick in unseren SHOP werfen.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bohrgestänge von Bildquelle: Pressefoto Schoeller-Bleckmann


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here