Point&Figure DAX: Bislang nach Plan – Richtung 9500 Punkte

0

Lieber Leser, liebe Leserin,

der DAX macht es wirklich spannend. Aktuell wird der deutsche Leitindex vorbörslich mit rund 9280 Zählern bewertet. Höchste Zeit also, ein Update zu liefern.

Ich verwende dafür den Point&Figure-Chart des DAX in der Bulls-Eye-Broker-Einstellung mit aktuell 50 Punkten pro Kästchen. Diese Einstellung ist für Zeiträume von wenigen Tagen bis maximal 4 Wochen geeignet. (Reine Erfahrungswerte und damit kein “gottgegebenes Gesetz”.)

image

(Chart vergrößert sich beim Anklicken)

 

Point&Figure: Sehr gut zu erkennen: Der DAX hat sich schon deutlich auf den Weg gemacht!

Um es klar zu sagen:

Der DAX befindet sich auch in dieser Einstellung nominell weiterhin in einem immer noch intakten Point&Figure-Verkaufssignal.

Aber der letzte Absturz, erkennbar an der langen O-Säule als vorletzte Spalte “schrie” zumindest nach einer Erholung. Diese sehen wir nun in Form der aktuellen X-Spalte.

Das in der Nähe liegende, vorher gebildete, signifikante Tief ist das vom 28. Juli im Bereich zwischen 9550 und 9500 Punkten.

Übrigens verläuft aktuell die 200-Tage-Linie bei 9498 Punkten. Damit bietet sich ein Test dieses viel beachteten Durchschnitts von unten als Ziel an.

Somit werden die rund 9500 auch vom gleitendenden Durchschnitt der vergangenen 200 Tage bestätigt.

Mein Fazit:

Die 9500 bleiben als nächstes Ziel plausibel. Allerdings sollten Longpositionen, die auf meine Anregung vom 11. August eröffnet wurden, eng abgesichert werden. Denn noch ist das Point&Figure-Verkaufssignal auch in der Bulls-Eye-Broker-Einstellung intakt.

Sollte der Markt nun wieder auf 9000 abrutschen, ist die “Nummer durch”.

Ihr Jörg Mahnert


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here