EUR/NZD voll im Fahrplan – die Korrektur beginnt!

0

In den vergangenen Tagen verlor der EUR/NZD stark an Wert. Ist damit die Erholung seit Anfang Juli beendet? Es scheint gar so und folglich könnte die Korrektur beginnen.

Der Euro verfehlte am Dienstag gegenüber dem neuseeländischen Dollar das bereits mehrfach benannte Preislevel um 1,5900 NZD nur knapp. Seither ging es von der damit einhergehenden und zugleich bestätigten Abwärtstrendlinie wieder abwärts. Heute Nacht erfolgte dann auch noch der nächste Dämpfer aufgrund starker Einzelhandelsumsätze aus Neuseeland. Die laufende Abwärtsbewegung nimmt folglich Fahrt auf und könnte sich unterhalb von 1,5680 NZD durchaus weiter beschleunigen. Das nächste Ziel wäre in der Konsequenz bei 1,5400 NZD zu lokalisieren. Wie sind Sie positioniert? Diskutiert Sie einfach hier im Guidants-FX-Live-Stream darüber.

Der frühere Stopp-Loss-Bereich von 1,6000 NZD, gemäß der vergangenen zwei Analysen, darf in Folge der bisherigen Bewegung auch um 85 Pips abgesenkt werden. Preise über 1,5916 NZD sind daher ab jetzt für einen bärischen Fahrplan tabu.

Quelle: Guidants Devisen-Analysen
Quelle: Guidants Devisen-Analysen

Autor: Christian Kämmerer, Charttechnischer Analyst bei GodmodeTrader.de

Bildquelle: fotolia/tiero


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here