Before the Bell: Gold und Öl an der Wall Street im Fokus, Futures zeigen nach oben

0

Die Börsenwoche startet, wie sie aufgehört hat – mit einem neuen Rekordstand beim Goldpreis. Seit dem Überwinden der 1.000-Dollar-Marke scheint das Edelmetall keine Grenze mehr zu kennen. Und die Anleger schauen staunend zu. Die Zuversicht auf weiter steigende Kurs treibt hier immer mehr Anleger in Gold. Aber auch bei anderen Rohstoffen kehrt wieder Kauflaune ein. Der Ölpreis (Light Crude) kann aufgrund des Hurrikans Ida und der Produktionskürzungen im Holf von Mexiko, sowie aufgrund der Dollar-Schwäche über 78 Dollar steigen. An den Aktienmärkten wird die Entwicklung an den Rohstoffbörsen noch wenig beachtet.

Bei der Allianz laufen die Geschäfte

Aus Deutschland kamen derweil zum Montag ganz andere, aber gute Nachrichten. Der Versicherungskonzern Allianz konnte wieder einen Milliardengewinn erzielen. Konkret hatten die Münchner einen operativen Gewinn von 1,929 Mrd. Euro erzielt und damit die deutlich Erwartung übertroffen. Angesichts dieser Überraschung und obwohl der Konzern keine Prognose für das Gesamtjahr wagte, gewinnt die Allianz-Aktie derzeit fast 6 Prozent und kann den DAX damit merklich stützen.

Karstadt-Optimismus treibt Arcandor-Aktie

Noch deutlich höhere Kursgewinne kann derzeit die Arcandor-Aktie vermelden. Hier geht es mehr als 60 Prozent nach oben. Grund ist ein Handelsblatt-Bericht wonach bei der Warenhaus-Tochter Karstadt der Monat Oktober „sehr gut gelaufen“ gelaufen. Morgen werden hier seitens des Insolvenzverwalters genaue Zahlen veröffentlicht.

Hyatt-Aktie nach dem Börsengang

In den USA schaut man u.a. auf die weitere Entwicklung beim Hotelkonzern Hyatt. Nach dem phänomenalen Börsengang am Donnerstag war die Aktie auch am Freitag weiter gestiegen. Unter dem leicht zu merkenden US-Kürzel H wird der nach Marktkapitalisierung weltweit drittgrößte Hotelkonzern zeigen müssen, wie es bei ihm nach dem Börsengang weitergeht. Die verkaufende Familie hatte sich jedenfalls über die eingenommenen 950 Mio. Dollar gefreut.

Helaba schreibt zu dieser neuen US-Börsenwoche: In dieser Woche stehen einige Unternehmensquartalsberichte zur Veröffentlichung an. U.a. stehen Electronic Arts, Computer Sciences, Macy`s, Applied Materials, Kohl`s, Nordstrom, Wal-Mart, Walt Disney, Abercrombie & Fitch und JC Penney auf der Agenda. Seitens der US-Konjunkturdaten kommt erst am Donnerstag ein wenig Dynamik in den Markt.

Charttechnische Lage beim S&P 500

Ein kurzer Blick auf die charttechnische Lage beim S&P 500. Während der Dow Jones die Aufwärtstrendlinie seit März verteidigen konnte, gelang dies dem marktbreiten S&P nicht. Dennoch hatte der Fall unter die Trendlinie keine negativen Folgen. Im Gegenteil: Wenige Punkte über dem letzten Korrekturtief von Anfang Oktober ging der Index auf Erholungskurs und bestätigte damit den kürzeren der beiden gleitenden Durchschnitte im Wochenchart. Gut möglich, dass der S&P 500 schon in dieser Woche einen Angriff auf sein Jahreshoch bei 1.101 Punkten startet.

s&p 500

Aktuelle Ständer der Indizes/ US-Futures:
NASDAQ +1,0%
S&P 500 +1,0%
DAX +1,7%


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here