EUR/GBP: Die Short-Chance rückt näher

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der Zusammenbruch des Cables auf breiter Front führte beim Euro gegenüber dem britischen Pfund zu einer gegensätzlichen Entwicklung und so zieht das Währungspaar seit gestern wieder an. Der erste Widerstandsbereich um 0,8000 GBP ist bereits in greifbarer Nähe und könnte folglich schon für einen neuerlichen Abwärtsmove sorgen. Auf Umkehrsignale sollte dementsprechend geachtet werden. Das noch ausstehende Ziel auf der Südseite ist unverändert das Niveau von 0,7765 GBP.

Erfährt das Pair jedoch weiteren Zuspruch, könnte sich oberhalb von 0,8008 GBP durchaus weiteres Aufwertungspotenzial bis in den Bereich von 0,8155 GBP eröffnen.

EUR/GBP Tageschart

Quelle: Guidants Devisen-Analysen
Quelle: Guidants Devisen-Analysen

Ein Gastbeitrag von Christian Kämmerer, Chartanalyst bei GodmodeTrader.de

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here