Trading-Idee auf Bayer: Die Korrektur scheint abgeschlossen

0
Bildquelle: Pressefoto Bayer AG

Die Zahlen des Chemiekonzerns Bayer (WKN BAY001) boten viel positives. Der vorsichtige Blick in die Zukunft ist verständlich. Charttechnisch scheint die Korrektur abgeschlossen. Dies sind einige der Gründe warum HypoVereinsbank onemarkets nun eine Tradingidea dazu veröffentlicht hat, die wir ebenfalls ganz interessant finden:

Kurzprofil:
Der Pharmakonzern Bayer AG meldete heute Morgen Zahlen zum zweiten Quartal. Demnach legten Umsatz und operativer Gewinn nur marginal zu. Das Umsatzziel für das Gesamtjahr wurde gar nach unten korrigiert. Bisher peilte der Konzern einen Umsatz zwischen 41 und 42 Mrd. Euro an. Nun sind es nur noch 41 Mrd. Euro.

Perspektive:
„Vor allem unsere Life-Science-Bereiche verzeichneten eine ungebrochen starke Wachstumsdynamik. Dabei entwickelten sich unsere neueren Pharma-Produkte sowie unser CropScience-Geschäft in Nord- und Lateinamerika sehr erfreulich“, erklärte Vorstandsvorsitzender Dr. Marijn Dekkers in der heutigen Pressemitteilung. Mit den neuen Pharmaprodukten meint Dekkers in erster Linie das Schlaganfall- und Thrombosemittel Xeralto, das Augenmittel Aylea sowie die Krebsmedikamente Stivarga und Xofigo. Vor allem Xeralto bescheinigen viele Experten das Potenzial zum Mega-Blockbuster. Große Hoffnungen steckten jedoch auch im Krebsmedikament Nexavar. In Q2 konnte der Umsatz mit Nexavar auch leicht gesteigert werden. Zuletzt musste der Pharmariese allerdings bei Studien zur Behandlung von Brust- und Hautkrebs Rückschläge erleiden.

Dekker lässt sich dadurch jedoch nicht beirren und setzt weiterhin auf eine starke Produktpipeline.
Derweil übernimmt Bayer die Sparte mit rezeptfreien Medikamenten vom US-Konzern Merck und dürfte damit zur weltweiten Nummer 2 in diesem Segment aufsteigen. Einem Bericht auf Spiegel online zufolge sind rezeptfreie Mittel in der Gesundheitsbranche stark gefragt. Schließlich gilt dieser Bereich als weniger riskant. Im HealthCare-Bereich generiert Bayer rund 46 Prozent des Erlöses.

Die beiden anderen Säulen des Konzerns sind CropScience und Material Science. Sie entwickelten sich in Q2 2014 jedoch recht unterschiedlich. Crop Science – sprich das Geschäft mit Saatgut und Pflanzenschutzmitteln – steuerte einen Umsatz auf Vorjahresniveau bei. Im Bereich Material Science – sprich hochwertige Polymer-Werkstoffe – konnte die Absatzmenge zwar erhöht werden. Allerdings sanken die Preise, so dass am Ende ein Umsatz- und Gewinnrückgang verbucht wurde.

Der insgesamt recht vorsichtige Ausblick auf das Gesamtjahr ist nachvollziehbar. So drücken nicht nur sinkende Preise auf das Ergebnis, sondern vor allem der starke Euro. Das könnte auch weiterhin zur Belastung für das Unternehmen und damit auch für den Aktienkurs werden.

Technische Analyse: Die Korrektur scheint abgeschlossen

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Dargestellter Zeitraum vom 24.7.2007 bis 23.7.2014. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

Die Aktie der Bayer AG bewegt sich in einem langfristigen Aufwärtstrend und hat inzwischen die Schallmauer von EUR 100 nach oben durchbrochen (unterer Chart).
Seit Juni zeigt sich die Aktie in einer Korrekturphase. Die A-B-C-Welle könnte allerdings im Bereich der 50%-Retracementlinie abgeschlossen sein. Mit der heutigen Erholung ist der seit Anfang Juli gebildete Abwärtstrend bereits durchbrochen. Gelingt es der Aktie nun die Hürde von EUR 103 zu überwinden, ist der Weg bis zum Allzeithoch oder gar darüberhinaus frei. Unterstützung findet die Aktie im Bereich von EUR 98.

Mini Future Bull für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future BULL (HY12FB)
Briefkurs des Mini Future BULL: EUR 1,75
Kurs des Basiswerts: EUR 102,30
Basispreis: EUR 84,984798
Knock Out Barriere: EUR 88,00
Hebel: 6,13
Finaler Bewertungstag: Open End

Mini Future Bear für eine Spekulation auf einen Rückgang der Aktie
(für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bear (HY3FCD)
Briefkurs des Mini Future Bear: EUR 1,58
Kurs des Basiswerts: EUR 102,30
Basispreis: EUR 117,938886
Knock Out Barriere: EUR 116,50
Hebel: 6,21
Finaler Bewertungstag: Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 30.7.2014; 11:09 Uhr

Bildquelle: Pressefoto Bayer AG


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here