Drillisch: Ein Aufwärtstrend aus dem Lehrbuch

1
Bildquelle: Drillisch

Bei der Drillisch-Aktie (WKN 554550) stehen die Zeichen seit langem auf grün. Das Chartbild könnte einem Lehrbuch entstammen und operativ läuft es ebenfalls. Neuer Impulsgeber ist aktuell ein positiver Analystenkommentar, der deutlich macht, wohin die Reise geht.

Anfang Juli machte das Bankhaus Lampe bereits auf Drillisch aufmerksam, als es das Kursziel für die Aktie von 28 auf 39 Euro anhob. Im Rahmen der „Kaufen“-Einschätzung wurden besonders die Chancen für Drillisch aus der Übernahme von E-Plus durch die O2-Mutter Telefonica Deutschland (WKN A1J5RX) und den dadurch notwendigen Verkauf von 20 Prozent der Mobilfunkkapazitäten in den Fokus gerückt. Ähnlich argumentiert heute die Citigroup, die die Drillisch-Aktie erstmalig mit „Buy“ und Kursziel 42 Euro in ihren Research-Horizont aufnimmt. Durch seine Preisaggressivität habe es Drillisch leicht weitere Marktanteile zu gewinnen.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Sowohl von der fundamentalen Seite, als auch von der charttechnischen Seite erfährt die Drillisch-Aktie derzeit viel Unterstützung. Der Aufwärtstrend ist Lehrbuchreif und macht deutlich wie positiv die Lage am Markt gesehen wird. Die hohen Kursziele der Analysten machen deutlich wohin die Reise gehen dürfte. Wer auf weiter steigende Kurse der Drillisch-Aktie setzen möchte, könnte am Hebelprodukt mit der WKN HY3N3A Interesse zeigen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Bildquelle: Drillisch


1 KOMMENTAR

  1. […] Konkret hat die Citi die Freenet-Aktie von “Buy” auf “Neutral” herabgestuft und das Kursziel von 26 Euro auf nur noch 20,50 Euro reduziert. Schuld an diesem Schritt sind die Umstrukturierungen im Telefonsektor, nachdem die O2-Mutter Telefonica Deutschland (WKN A1J5RX) den Anbieter E-Plus übernehmen darf und im Zuge dessen 20 Prozent der Mobilfunkkapazitäten verkaufen muss. Nach Ansicht der Analysten ist Freenet, ebenso wie United Internet (WKN 508903), hier der Verlierer. Da United Internet jedoch deutlich mehr abseits des Mobilfunkmarktes aktiv ist, traf es Freenet umso härter. Dennoch ist auch dort das Geschäft nach wie vor intakt. Ob der Umbruch so stark ausfällt, wie die Citi das erwartet, bleibt offen. Über den Gewinner Drillisch (WKN 554550) haben wir uns hier ausgelassen. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here