Bronze, Silber und Gold – diesen manipulierten Preis hab´ ich nie gewollt…

1
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Moin!

Jetzt kommen wir langsam schon ans Limit oder? So was unser Gemüt in Sachen Kursmanipulationen angeht. Mal wieder (leider) darin verstrickt ist die Deutsche Bank (WKN 514000): Die Jungs sollen nun wegen angeblicher Manipulation des Silberpreises verklagt werden. Berichtet Bloomberg. Ein US-Investor wirft demnach der Deutschen Bank und zwei weiteren Banken vor, ihre Stellung beim täglichen Silber-Fixing „etwas“ missbraucht zu haben. Natürlich um Kohle zu machen.

Jetzt wurde am Freitag bei einem New Yorker Bezirksgericht eingereicht. Das Ganze könnte nun auf eine Sammelklage hinaus laufen. Was sagt das uns kleinen Anlegern? Wenn wir ehrlich sind – gar nichts! Bleiben wir unverändert in Gold investiert. Egal ob das eine oder mehrere Banken manchmal meinen, den Kurs zu manipulieren – langfristig ist und bleibt Gold eine physische Sachwert-Anlage und die kann uns im wahrsten Sinne des Wortes keiner nehmen (vorausgesetzt, Sie lagern Ihr Gold auch sicher…) Die neuesten Fakten übrigens zu Gold. Zunächst der Chart:

Quelle: Guidants Rohstoff-Analysen
Quelle: Guidants Rohstoff-Analysen

Wir sind – wenn auch knapp – über der 200-Tage-Linie. Das heißt, der langfristige Aufwärtstrend sollte sich noch etwas deutlicher zeigen. 0,52 Prozent Abstand zum GD200 sind nun nicht gerade der Oberhammer, aber immerhin…

Und für unsere Statistik-Fans auf diesem Blog:

Aktuell kommt das Gold-Investment auf Sicht von sechs Monate auf einen Gewinn von 2,72 Prozent. Zum Vergleich der Dax: Der Leitindex mit all´ seinen Bestmarken kommt auch nur auf 3,15 Prozent. Ach und noch eines: Aktuell kommt das Gold auf eine 5-Jahres-Performance von mehr als 35 Prozent. Mag nach nicht viel klingen, aber da können wir uns gerne einmal in der deutschen Aktien-Landschaft umschauen, da werden wir genügend Titel finden, die diese Performance nicht haben. 35 Prozent für den Inflations- und Vermögensschutz- das finde ich beachtlich in diesem Zeitraum…

Take care,
Eurer Goldfinger

Ab sofort können Sie den Börsenbloggern auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


1 KOMMENTAR

  1. Gold und Silber passen den Papiergeld-Leuten von FED und Goldman u.Co.
    nicht ins Konzept.
    Wo kommen wir hin wenn jeder Gold haben will ? So viel ist gar nicht da für jeden
    All die schönen gedruckten Verbriefungen will dann keiner nicht mehr kauft ?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here