Evotec: Neue Gerüchte

4
Bildquelle: Evotec AG

Mit Gerüchten ist es bekanntlich so eine Sache. Nun trifft es das Hamburger Biotechnologieunternehmen Evotec (WKN 566480). Laut „Daily Mail“ könnte AstraZeneca (WKN 886455) „fünf Euro plus X“ je Evotec-Papier bieten. Doch würde das überhaupt Sinn machen? Zweifel sind angebracht. Dennoch muss der Kurssprung kein Fehler sein.

Um das Ganze einschätzen zu können, sollte man sich zunächst kurz das Geschäftsmodell von Evotec ansehen. Dazu reicht ein Blick auf die Firmenwebsite: Demnach ist Evotec „ein Wirkstoffforschungsunternehmen, das Pharma- und Biotechnologieunternehmen sowie akademischen Einrichtungen Expertise und Kompetenzen in der Wirkstoffforschung bietet“. Übersetzt: Evotec übernimmt die Forschungsleistung anderer, die wiederum dafür bezahlen. Das funktioniert gut, wenn man sich das Kunden-Portfolio von Evotec ansieht. Es sind alle namhaften Pharmakonzerne und Forschungseinrichtungen dabei. Und hier kommt das Problem. AstraZeneca und Evotec arbeiten nur im Bereich Diabetes zusammen. Andere Überschneidungen gibt es nicht. Bei einer Übernahme ist damit zu rechnen, dass ein Großteil der Forschungsaufträge verloren geht: Stichwort Wettbewerbsklauseln. Damit hätten am Ende weder AstraZeneca noch Evotec etwas gewonnen. Insofern macht eine so geartete Übernahme keinen Sinn. Zumal die heterogene Aktionärsstruktur eine Übernahme sowieso nicht gerade leicht macht.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Wie der Kursverlauf zeigt, notierte die Aktie vor der Biotech-Baisse im ersten Halbjahr bereits auf diesem Niveau. Im Herbst 2013 sogar bei fast 5 Euro. Insofern ist der jüngste Kurssprung also durchaus nichts besonderes. Im Gegenteil: Sollten sich die Übernahmegerüchte verziehen, dürfte so mancher Anleger wieder über die Vorzüge des Evotec-Portfolios stolpern und dann auch auf die vielfältigen Einnahmequellen, wie etwa Meilensteinzahlungen, stoßen. Wer an eine Fortsetzung des akuellen Ausbruchs der Evotec-Aktie glaubt und auf steigende Notierungen setzen möchte, könnte es mit dem Derivate-Produkt mit der WKN DZS8K7 versuchen.

NEU: Ab sofort können Sie uns auch auf Guidants folgen. Unseren Experten-Desktop auf der personalisierbaren Investment- und Analyseplattform finden Sie unter http://go.guidants.com/de#c/die_boersenblogger

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Evotec AG


4 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here