Zooplus-Aktie: Kurssprung nur der Anfang

1
Bildquelle: zooplus AG

Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte zooplus (WKN 511170) hat nach einem starken zweiten Quartal die Prognose der Gesamtleistung für das Geschäftsjahr 2014 erhöht. Der heutige Kurssprung könnte daher nur der Anfang einer neuen Aufwärtsbewegung sein.

Ähnlich wie beim großen Vorbild Amazon steht auch bei Zooplus das Wachstum an erster Stelle und hier konnte der SDAX-Titel klar punkten. Im zweiten Quartal stieg die Gesamtleistung um 28 Prozent auf 130,5 Mio. Euro, dies entspricht mit Blick auf das erste Halbjahr 2014 einem Anstieg von 29 Prozent auf 256,8 Mio. Euro. Von der Gesamtleistung stammen dabei 124,1 Mio. Euro (2. Quartal) bzw. 244,8 Mio. Euro (1. Halbjahr) aus Umsatzerlösen, der Rest aus sonstigen Erträgen.

Aufgrund der Nachhaltigkeit des Wachstums hat der Vorstand eine Erhöhung der Prognose in Bezug auf die Gesamtleistung 2014 beschlossen. Die Prognose der Gesamtleistung für das laufende Geschäftsjahr wird von 500 Mio. Euro auf nun mindestens 530 Mio. Euro angehoben. Weiterhin ist auf Basis vorläufiger Zahlen eine Bestätigung der Ergebnisprognose (EBT) von rund 6 Mio. Euro für das Geschäftsjahr 2014 bereits jetzt absehbar. Dies entspräche einer Steigerung des EBT gegenüber dem Vorjahreswert in Höhe von 3,8 Mio. Euro von rund 60 Prozent.

Angesichts der Zahlen wird deutlich: Zooplus kann seine marktführende Position im Online-Kanal in allen Schlüsselmärkten Europas festigen. Vorstandschef Cornelius Patt zeigt sich darüber zufrieden: „Erstmals konnte in einem Halbjahr eine Gesamtleistung von über 250 Mio. Euro erzielt werden. Das weiterhin starke Wachstum von knapp 30 Prozent gegenüber dem Vorjahr belegt die hohe Akzeptanz unserer Angebote für Kunden in ganz Europa. Im äußerst wettbewerbsintensiven eCommerce-Umfeld gelingt es uns zudem, andere Anbieter deutlich und dauerhaft auf Distanz zu halten. Wir sehen unsere mehrwertorientierte Wachstumsstrategie als einmal mehr bestätigt.“ Diese Strategie hatte Andreas Grandinger, CFO von zooplus, in einem Interview bei uns erläutert.

Quelle: Guidants Aktien-Analysen
Quelle: Guidants Aktien-Analysen

Charttechnisch hat sich das Bild durch den jüngsten Kurssprung zumindest einmal kurzfristig aufgehellt. Eine weitere Aufhellung steht derweil unmittelbar bevor, wenn der GD200 (derzeit bei 50,28 Euro) überwunden wird. Analysten halten deutlich höhere Kurse als derzeit ebenfalls für machbar. Das Bankhaus Lampe („Kaufen“) bekräftigte jüngst sein Kursziel von 57 Euro. Von dort wäre dann auch ein Angriff auf die Bestmarke aus dem Vorjahr von 64,49 Euro nicht mehr auszuschließen. Online-Shopping ist schließlich im Trend und einer der Wachstumsmärkte.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: zooplus AG


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here