Deutsche Bank: Stresstest mit Entspannung entgegensehen

0
Bildquelle: Pressebild Deutsche Bank AG

Die Aktie der Deutschen Bank (WKN 514000) litt zuletzt unter den Risiken, die die verschiedenen Rechtsstreitigkeiten mit sich gebracht haben, aber auch unter der jüngsten Kapitalmaßnahme. Allerdings dürfte die Kapitalerhöhung auch für mehr Stabilität in Sachen Kapitalausstattung sorgen. Dies ist auch einer der Gründe warum HypoVereinsbank onemarkets nun eine Tradingidee dazu veröffentlicht hat, die wir ebenfalls ganz interessant finden:

  • Kurzprofil:

Die Kapitalerhöhung der Deutschen Bank ist durch. Nach Einschätzung der Experten von Kepler Cheuvreux ist damit die Kernkapitalquote solide. Dem Bankenstresstest seitens der EZB können die Frankfurter also mit einer gewissen Entspannung entgegensehen. Der zweite Katalysator für den jüngsten Kursrückgang war das enttäuschende Ergebnis in Q1 und die Kürzung der Ziele für das Gesamtjahr. Inzwischen haben allerdings zahlreiche Analysten reagiert und ihre Prognosen ebenfalls revidiert. Trotz dieser Revision und der Kapitalerhöhung notiert die Aktie mit einen KGV von knapp 9 unter dem Branchendurchschnitt.

  • Perspektive:

Banken fällt es derzeit schwer, Anleger zu überzeugen. Stresstest und drohende Strafzahlungen schrecken Investoren ab. Derweil gibt es durchaus auch positive Meldungen. Heute war beispielsweise zu lesen, dass die Zuflüsse an Nettoneugeldern bei der Deutschen Bank im zweiten Quartal einen Rekordwert erreicht hätten. Die Vermögensverwaltung wurde 2012 restrukturiert und Kosten gesenkt. Inzwischen verwaltet der Bereich mehr als eine Billion Euro.
Der Sektor ist keineswegs der einzige Bereich, der umgebaut wird. 2012 startete das Strategie 2015+ Programm. Demnach sollen bis 2015 rund 4,5 Milliarden Euro eingespart und die Eigenkapitalrendite nach Steuern auf 12 Prozent gesteigert werden. Nach Einschätzung der Analysten von Kepler Cheuvreux ist die Deutsche Bank jedoch nicht nur eine der führenden Investmentbanken in Europa. Vielmehr ist sie auch mit über 20 Millionen Kunden im klassischen Bankgeschäft stark. Den Experten zufolge ist das Finanzinstitut operativ das profitabelste Bankhaus in Deutschland. Diese Mehrgleisigkeit sollte sich für das Institut mittelfristig auszahlen. Wann operative Leistungen jedoch wieder in den Vordergrund rücken, bleibt offen. Daher bleiben Engagements in Werten wie der Deutschen Bank kurzfristig recht riskant. Geduld scheint also gefragt.

Technische Analyse: Hält der Boden?

20140709_HVB1

20140709_HVB2

Chart Detusche Bank AG; Quelle: www.tradesignal.com
Dargestellter Zeitraum vom 10.7.2004 bis 9.7.2014. Historische Betrachtungen stellen keinen verlässlichen Indikator für zukünftige Entwicklungen dar.

  • Die Aktie der Deutschen Bank hat in den zurückliegenden Jahren eine Achterbahnfahrt vollzogen. Kürzlich tauchte der DAX-Titel allerdings
    unter den langfristigen Aufwärtstrend. (unterer Chart)
  • Auch kurzfristig bewegt sich die Aktie der Deutschen Bank abwärts. Aktuell zeichnet sich allerdings eine Bodenbildung im Bereich von EUR
    25,50 ab. Ein Einstieg zum jetzigen Zeitpunkt erscheint zwar verlockend, aber riskant. Derzeit hat die Aktie Luft bis rund EUR 26,80. Wird diese
    Marke überwunden, könnte sich eine nachhaltige Erholung bis in den Bereich von EUR 28,25 abzeichnen. Anleger sollten allerdings auf der Hut
    sein. Wird die Unterstützung von EUR 25,50 unterschritten, droht eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung bis zu den Tiefs aus dem Jahr 2012
    bei rund EUR 23. (oberer Chart)

Mini Future BULL für eine Spekulation auf einen Anstieg der Aktie (für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future BULL (HY4CQN)
Briefkurs des Mini Future BULL: EUR 0,47
Kurs des Basiswerts: EUR 25,74
Basispreis: EUR 21,530177
Knock Out Barriere: EUR 22,00
Hebel: 5,8645
Finaler Bewertungstag: Open End

Mini Future Bear für eine Spekulation auf einen Rückgang der Aktie (für den spekulativen Anleger)

HVB Mini Future Bear (HY3U6N)
Briefkurs des Mini Future Bear: EUR 0,51
Kurs des Basiswerts: EUR 25,74
Basispreis: EUR 30,557716
Knock Out Barriere: EUR 30,00
Hebel: 5,3954
Finaler Bewertungstag: Open End

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets Stand: 9.7.2014; 12:20 Uhr

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild Deutsche Bank AG

 


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here