Gerresheimer-Aktie: Allzeithoch nach Zahlen im Blick

0
Bildquelle: Pressefoto Gerresheimer AG

Auch im zweiten Geschäftsquartal (Ende Mai) hatte der Verpackungsspezialist Gerresheimer (WKN A0LD6E) mit ungünstigen Wechselkursen zu kämpfen. Trotzdem konnten die Düsseldorfer dank einer weiter ansteigenden Nachfrage nach hochwertigen Verpackungen für Medikamente Umsatz- und Ergebnisverbesserungen erzielen und die Prognose für das Gesamtjahr bestätigen.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum kletterten die konzernweiten Erlöse zwischen März und Mai um 2,6 Prozent auf 335,4 Mio. Euro. Wechselkursbereinigt lag das Plus sogar bei 6,0 Prozent. Noch besser lief es jedoch auf der Ergebnisseite. Das bereinigte operative Ergebnis (EBITDA) konnte um 9,1 Prozent auf 65,1 Mio. Euro nach oben geschraubt werden. Damit stieg die entsprechende Marge von 18,3 Prozent im Vorjahr auf 19,4 Prozent an. Besonders erfreulich fiel die Tatsache aus, dass die Marge in allen Geschäftsbereichen gesteigert werden konnte. Unter dem Strich blieben 20,8 Mio. Euro übrig und damit fast 70 Prozent mehr als im Vorjahr.

Im laufenden Geschäftsjahr möchte Gerresheimer weiterhin einen währungsbereinigten Umsatzanstieg um 4 bis 6 Prozent erzielen, während das bereinigte Ergebnis bei 250 bis 265 Mio. Euro liegen soll (Vorjahr: 254 Mio. Euro). Bei den Analysten der DZ-Bank sah man nach der Veröffentlichung der Gerresheimer-Zahlen keinen Anlass, etwas am „Kaufen“-Rating oder dem Kursziel von 56 Euro zu ändern. Laut Analysteneinschätzung kam die Bestätigung der Jahresziele zwar nicht überraschend, allerdings wurden die Markterwartungen auf der Ergebnisseite deutlich übertroffen.

Quelle: Guidants.com
Quelle: Guidants.com

Während die jüngsten Ergebnisse der Gerresheimer-Aktie Donnerstagfrüh zu einem satten Kurssprung verhelfen und auf eine neuerliche Rekordjagd hoffen lassen, überzeugen auch die langfristigen Aussichten. Die voranschreitende Alterung in den Industriestaaten und der steigende Wohlstand in den Schwellenländern begünstigen die Nachfrage nach Medikamenten und damit auch nach den Verpackungen, in denen diese daherkommen. Zudem gilt das Geschäft als krisensicher, da es sich Patienten in wirtschaftlich Turbulenten Zeiten nicht leisten können bei der medizinischen Versorgung zu sparen. Wer daher auf steigende Kurse der Gerresheimer-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY2L6Z ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Gerresheimer AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here