Adidas – Nike 7:1

0
Bildquelle: Pressefoto adidas group

Obwohl Adidas (WKN A1EWWW) mit den Verkaufserfolgen im Zuge der Fußball-WM, mit einem möglichen Ausrüstervertrag mit Manchester United (ManU) und nun dem sensationellen 7:1 Erfolg der DFB-Elf gegen Brasilien für reichlich positive Nachrichten sorgen konnte, überträgt sich dies noch nicht auf die Aktie. Die positive Reaktion kann zwar immer noch kommen. Allerdings scheinen viele Anleger auch zu glauben, dass die kolportierte Summe von rund 75 Mio. Euro für einen Ausrüstervertrag mit einem Fußballverein schlicht zu hoch sei.

Zumindest hat der große US-Konkurrent Nike (WKN 866993) Berichte bestätigt, wonach der zum Ende der Saison 2014/15 auslaufende Vertrag mit ManU nicht verlängert wird. Der aktuelle Vertrag brachte dem englischen Rekordmeister jährlich etwa 23,3 Mio. Pfund (umgerechnet 29 Mio. Euro) ein. Doch laut Bloomberg-Informationen wollte der Verein zukünftig umgerechnet 75 Mio. Euro haben, was den Amerikanern zu viel ist und Adidas offenbar nicht.

Damit stellt sich die Frage, ob Adidas nicht zu viel zahlt, um Nike auszustechen. ManU hat weltweit eine große Fangemeinde. Gleichzeitig ist der Verein insbesondere in Asien allen anderen europäischen Fußballvereinen in Sachen Marketing um Welten voraus. Auf der anderen Seite schloss der Verein die letzte Saison in England als Siebter ab, so dass sich die Erfolge der Vergangenheit nicht automatisch einstellen müssen.

Quelle: Guidants.com
Quelle: Guidants.com

Auch aus diesem Grund dürfte die Adidas-Aktie am Mittwoch mit deutlichen Kursverlusten auf den letzten Platz im DAX zurückgefallen sein, und dies am Tag nachdem die DFB-Elf Brasilien im WM-Halbfinale mit 7:1 abgefertigt hat. Vielmehr winkt mit einem möglichen Sieg Argentiniens um Superstar Lionel Messi gegen die Niederlande sogar ein reines „Adidas“-Finale, da die Herzogenauracher Argentinien ebenfalls ausrüsten. Wer der Ansicht ist, dass die Adidas-Aktie spätestens damit ihre jüngste Schwächephase überwinden wird, könnte mit dem Derivate-Produkt mit der WKN DZ8BFK auf steigende Notierungen setzen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto adidas group


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here