Apple: Ein weiterer Kurstreiber

2
Bildquelle: Pressefoto Apple

Noch immer warten Investoren bei Apple (WKN 865985) auf die Präsentation der langersehnten Produkte wie der iWatch oder des iPhone 6. Während die jüngsten Spekulation zur neuesten Hardware, die Software-Offensive zur Entwicklerkonferenz I/O WWDC sowie ein Aktiensplit und großzügige Ausschüttungen für reichlich Euphorie rund um den Apfelkonzern gesorgt haben, bleibt abzuwarten, ob die neuesten Quartalsergebnisse den gestiegenen Erwartungen gerecht werden können.

Immerhin hatte sich Apple bei der Prognose für das dritte Geschäftsquartal (Ende Juni) vorsichtig gezeigt, so dass bei der Präsentation der Zahlen am 22. Juli positive Überraschungen winken. Während das Unternehmen bei den Umsätzen einen Wert zwischen 36 und 38 Mrd. US-Dollar in Aussicht stellt, rechnet die Analystenzunft derzeit im Schnitt mit 37,8 Mrd. US-Dollar. Sollte es jedoch eine negative Überraschung geben, könnte es möglicherweise mit der jüngsten Kursrallye der Apple-Aktie vorbei sein. Andererseits bieten die Quartalsergebnisse zusammen mit der späteren Präsentation der neuesten Hardware für die Apple-Aktie die Chance, die Marke von 100 US-Dollar zu knacken und neue Allzeithochs anzupeilen.

Quelle: Guidants.com
Quelle: Guidants.com

Dabei ist Apple schon heute mit einem Börsenwert von rund 560 Mrd. US-Dollar das teuerste Unternehmen der Welt, dies hat die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young nun in einer Studie klargestellt. Bei dreistelligen Notierungen würde auch die Schallmauer von 600 Mrd. US-Dollar durchbrochen werden. Wer also eine anhaltend positive Stimmung rund um Apple erwartet und auf steigende Kurse der Apple-Aktie setzen möchte, könnte es mit dem Produkt mit der WKN HY1WT4 versuchen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Apple


2 KOMMENTARE

  1. „(…)Offensive zur Entwicklerkonferenz „I/O“ sowie ein Aktiensplit(…)“
    Die Entwicklerkonferenz I/O ist von Google. Sie scheinen ja wirklich Ahnung von dem zu haben, was Sie schreiben.

  2. Hallo,

    vielen Dank für den Hinweis.

    Es muss natürlich heißen Entwicklerkongress WWDC. Bei den vielen Nachrichten zu Google und Apple in letzter Zeit hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen.

    MfG

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here