CANCOM-Aktie: Zukunftstrend Cloud Computing mit Dividende

1
Bildquelle: Pressefoto Cancom

Diblo Nachgefragt

In unserer Interview-Reihe wollen wir Unternehmen aus der D-A-CH-Region die Möglichkeit geben, sich kurz und knapp zu präsentieren. Die Idee hinter „Die Börsenblogger nachgefragt“ ist es, wenig bekannte Unternehmen vorzustellen, um so auch das Interesse von Investoren zu wecken, die bisher nur auf deutsche Blue Chips fixiert waren. Neben dem anfänglichen Standardfragebogen wird künftig jedes Quartal bzw. Halbjahr der Gesprächsfaden erneut durch aktuelle Fragen aufgenommen. Wir hoffen dadurch, auch ein wenig einen kleinen Teil zur Verbesserung der Aktienkultur in Deutschland beitragen zu können.

Klaus Weinmann, Vorstand und CEO der CANCOM SE.
Klaus Weinmann, Vorstand und CEO der CANCOM SE.
Heute richtet sich der Blick auf den im TecDAX notierten IT-Dienstleister CANCOM (WKN 541910). Als Gesprächspartner stand uns Klaus Weinmann, Vorstand und CEO der CANCOM SE, Rede und Antwort.

Die Börsenblogger: Erklären Sie kurz, was ihr Unternehmen macht?

Klaus Weinmann: Als Cloud Architekt, Systemintegrator und Managed Services Provider liefert CANCOM ein zukunfts- und Business orientiertes IT-Lösungsportfolio für den nachhaltigen Geschäftserfolg von Unternehmen und führt sie so in den New Way of Computing.

Die Börsenblogger: Nennen Sie die drei wichtigsten Elemente ihrer Equity-Story

Klaus Weinmann: Erstens, als IT-Systemhaus haben wir uns in den letzten Jahren auf den IT-Zukunftstrend Cloud Computing ausgerichtet und so erfolgreich zu einem Cloud und Managed Services Anbieter entwickelt. Heute können wir unseren Kunden die komplette Wahlfreiheit für ihre Unternehmens-IT aus der Cloud anbieten und das aus eigenen, deutschen Rechenzentren und einer eigenentwickelten, praxiserprobten Private Cloud Plattform. Zweitens, können wir den gesamten IT-Bedarf von Unternehmen an Produkten und Services herstellerunabhängig aus einer Hand abdecken und verfügen als Systemintegrator über langjähriger Erfahrung im Bereich IT-Infrastruktur und Rechenzentrum. Und drittens gehören Akquisitionen seit jeher zu unserer Unternehmensstrategie. Wir verfügen über einen erfolgreichen Track Record der letzten Jahre und eine große Wachstumsdynamik.

Die Börsenblogger: Welches sind die drei bedeutendsten Punkte für ihr Geschäft in den nächsten Jahren?

Klaus Weinmann: Wir wollen unsere Konzernprofitabilität weiter steigern, indem wir unser Geschäft mit höherwertigen Dienstleistungen kontinuierlich weiter ausbauen. Außerdem wollen wir in unserem Cloud und Managed Services Geschäft weiter wachsen, um den Anteil der profitablen, wiederkehrenden Umsätze im Konzern zu erhöhen. Wichtig sind für uns schnelle und unkonventionelle Investitionen in einem sich stark verändernden Markt. Denn Geschwindigkeit ist heute mehr denn je ein Wettbewerbsvorteil, vor allem in der IT-Branche.

Konzernzentrale der CANCOM SE in München.
Konzernzentrale der CANCOM SE in München.
Die Börsenblogger: Welche sind die wichtigsten Entwicklungen in Ihrer Branche?

Klaus Weinmann: Cloud Computing, Mobility und Security sind die bedeutendsten Trends unserer heutigen Zeit und sie beschreiben die Art und Weise, wie wir IT nutzen bzw. mit ihr arbeiten. Der Arbeitsplatz der Zukunft befindet sich nicht mehr ausschließlich im Büro, und durch die Verbreitung der sozialen Netzwerke haben diese mittlerweile auch für Unternehmen Bedeutung erlangt und in diese Einzug gehalten. Die nächste große Phase des Web ist aus meiner Sicht das Internet der Dinge. Es beschreibt die Vernetzung von Gegenständen und Geräten mit dem Internet , um Daten auszuwerten und die Geräte zu steuern, zum Beispiel über Smartphones oder Tablet Computer. Das Internet der Dinge wird die Welt verändern, es birgt enormes Potenzial für Unternehmen und Verbraucher.

Die Börsenblogger: Was bietet ihr Unternehmen besonderes für Kleinanleger?

Unser Fokus auf höherwertige Dienstleistungen und wiederkehrende Umsätze gewährleistet stabile, planbare Erträge. Dabei bieten wir seit Jahren eine verlässliche, kontinuierliche Dividende. Und: Die CANCOM-Aktie hat einen hohen Streubesitz und ist als gelisteter TecDAX-Titel sehr liquide.

Die Börsenblogger: Vielen Dank für das Interview.

Wir werden die Reihe in den nächsten Wochen unregelmäßig fortsetzen.

Bildquellen: CANCOM


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here