Tesla Motors: Einfach Genial

0
Bildquelle: Pressefoto Tesla

Wieder einmal hat Elon Musk seinen Ruf gestärkt, wonach es ihm weniger darum geht, sein Vermögen zu steigern, sondern der Menschheit etwas Gutes zu tun. Während er also zum Beispiel daran tüftelt, die Raumfahrt zu revolutionieren, will er nun dem Elektrofahrzeug endlich zum Erfolg verhelfen. Dazu dürfen andere Unternehmen Patente von Tesla Motors (WKN A1CX3T) nutzen, ohne Gerichtsprozesse befürchten zu müssen. Mit der geplanten „Gigafactory“ für Batterien könnte es der nächste Baustein sein, der Tesla in die Riege der großen Autohersteller vorstoßen lässt und am Ende Musks Vermögen doch noch in die Höhe schraubt.

Gerade in einer Zeit, in der sich die Smartphone-Hersteller Apple (WKN 865985) und Samsung (WKN 888322) geradezu mit Patentklagen überhäufen, reibt man sich als Außenstehender verwundert die Augen angesichts eines solchen Schrittes. Einerseits ist es marketingtechnisch ein Geniestreich, da Musk erneut als Wohltäter dargestellt wird, der doch bloß eine saubere Umwelt im Sinn hat. Gleichzeitig liefert er selbst in einem Blogbeitrag eine plausible Begründung für den ungewöhnlich anmutenden Schritt.

Trotz aller technologischen Fortschritte in Sachen Elektromobilität und milliardenschwerer Investitionen einiger weniger Hersteller ist das Marktvolumen dieser Autos im Vergleich zu den mit Verbrennungsmotoren angetrieben Fahrzeugen verschwindend gering. Laut Musk stehen Tesla also nicht hauptsächlich die wenigen Hersteller von Elektro- oder Hybridfahrzeugen im Weg, sondern die große Masse an Unternehmen, die am Verbrennungsmotor festhalten und so auch eine Revolution am Automarkt verhindern.

chA1CX3T_20140613

Sollte damit die Akzeptanz für Elektroautos und die Nachfrage Tesla-Fahrzeugen steigen, dürfte dies auch Elon Musk erfreuen. Gleichzeitig sollte es ihm wenig ausmachen, wenn die Tesla-Patente zum Erfolg anderer Elektroautohersteller führen. Schließlich steht er dann mit einer „Gigafactory“ bereit, die dadurch entstehende Nachfrage nach Akkus für Elektroautos zu befriedigen. Anleger, die daher gehebelt auf steigende Kurse der Tesla-Aktie setzen möchten, könnten einen Blick auf das Derivate-Produkt mit der WKN DZY2AT werfen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Tesla Motors (Nutzungsbedingungen)


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here