Nordex-Aktie: Kein Halten mehr

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Wieder einmal schafft es der Hamburger Windturbinenhersteller Nordex (WKN A0D655) mit einer positiven Meldung aufzuwarten und so die jüngste Kursrallye der Nordex-Aktie anzuheizen. Nachdem das TecDAX-Papier dank sehr guter Quartalsergebnisse, einer Prognoseanhebung und der Vorstellung der neuen Wachstumsstrategie die Marke von 15 Euro überwinden konnte, rückt nun wieder die erfreuliche Auftragslage in den Fokus.

Ab Herbst 2014 wird Nordex in den Niederlanden für seinen Kunden Eneco Wind BV den Windpark „Delfzijl Noord“ mit insgesamt 19 Starkwind-Turbinen vom Typ N100/3300 errichten. Der Auftrag beinhaltet zudem einen Premium-Servicevertrag über eine Laufzeit von fünfzehn Jahren. Vor kurzem hatte Nordex mit Eneco bereits das Projekt „Moy“ mit 20 Turbinen vom Typ N100/3300 der Generation Delta für Schottland unterzeichnet.

chA0D655_20140527

Damit schafft es Nordex immer mehr die in Deutschland geführte Diskussion um die Kürzungen bei der Förderung von Windkraftanlagen an Land in Vergessenheit geraten zu lassen und den Blick auf die sehr gute Auftragslage, die jüngsten Erfolge bei den Sparbemühungen und die zuletzt insgesamt deutlich verbesserte Stimmung am Markt für Windenergieanlagen zu lenken. Wer daher auf weiter steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchte, könnte das Derivate-Produkt mit der WKN DZW8SM ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here