SAP: Ende der Konsolidierungsphase

1
Bildquelle: Pressefoto SAP SE / Stephan Daub

Seit Anfang 2014 hat die SAP-Aktie (WKN 716460) etwas mehr als 10 Prozent an Wert eingebüßt. Dabei scheinen die meisten Marktteilnehmer davon überzeugt zu sein, dass Europas größter Softwarekonzern langfristig zu den Gewinnern in den Wachstumsfeldern Cloud Computing und Big Data gehören wird. Daher sollte auch die jüngste Kursschwäche des DAX-Papiers weniger Anlass zur Sorge sein, sondern vielmehr als willkommene Einstiegsgelegenheit dienen.

Immerhin konnte SAP im ersten Quartal des Jahres ein überraschend starkes Wachstum in seinem Cloud-Geschäft in Höhe von 32 Prozent und währungsbereinigt sogar von 38 Prozent verbuchen. An den Gesamtumsätzen hatte dieser Bereich jedoch nur einen Anteil von 6 Prozent. Dies ist umso enttäuschender, da das Geschäft mit den traditionellen Software-Lizenzen in der gleichen Zeit um 5 Prozent rückläufig war und negative Wechselkurseffekte konzernweit nur ein schwaches Umsatzwachstum zuließen.

ch716460_20140526

Während die Datenbanktechnologie HANA seit ihrer Einführung eine enorme Wachstumsdynamik entfalten konnte und das Cloud-Geschäft einen immer höheren Umsatzanteil einbringt, sollte es nur eine Frage der Zeit sein, bis sich die SAP-Aktie aus ihrem Zwischentief befreit. Schließlich wird das Papier von der Mehrzahl der Analysten zum Kauf empfohlen. Gleichzeitig ist auch der hohe Markenwert von 36,4 Mrd. US-Dollar kein Zufall. Unter den BrandZ Top 100 belegen die Herzogenauracher weltweit Platz 19 und sind damit in diesem Ranking die wertvollste deutsche sowie europäische Marke. Wer auf steigende Kurse der SAP-Aktie setzen möchte, könnte das Derivate-Produkt mit der WKN DZ89Z8 ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto SAP AG / Stephan Daub


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here