Google: Aktuelle Kursrückgänge konsequent zum Einstieg nutzen!

0
Bildquelle: Pressebild Google

Hello together.

„Wer ist das? Wer ist mit dieser Theorie aufgekommen? Dieses Wort kenne ich nicht“. Was die meisten Menschen nun in einer solchen Situation machen ist, sich an den Computer zu setzen oder ihr Handy zu zücken, um es zu „googeln“. Viele werden dazu sogar den Google eigenen Web-Browser Chrome verwenden.

Heutzutage kann man so gut wie alles im Internet herausfinden. Mit der Funktion, sich dazugehörige Bilder anschauen zu können und auf jegliche Webseiten weiter geleitet zu werden. Es ist die weltweit wohl beliebteste und am häufigsten genutzte Suchmaschine, ohne Frage, die Königin unter ihnen, aber nicht nur dafür ist Google (WKN A0B7FY) bekannt:

Man braucht keine Karten mehr, denn mit Google Maps kann man jetzt Karten einfach auf den Bildschirm zaubern. Auf vielen Smartphones ist es sogar bereits vorprogrammiert und mit der praktischen Navigations Ausstattung und GPS braucht man nicht mal mehr eins der teuren Navigationsgeräte.

Und nicht nur das hat Google erreicht. Ein Meilenstein wurde gesetzt durch ein erfolgreiches Projekt namens Google Glass. Die revolutionäre Idee, die wir in viele Science Fiction Filmen gesehen haben. Ein Miniatur-Computer, der an einem Brillengestell befestigt ist und Informationen in das Sichtfeld einblenden kann. Die Zukunft ist hier. Ich finde das Unternehmen geil. Und hey, mal ehrlich, diese Stimmungsmache in Sachen „Datenschutz“. Lächerlich.

Wer meint, Google dafür anzumachen, der hat noch nicht kapiert, dass der Weg eh schon vorherbestimmt ist. Dann sollte derjenige nur noch mit Bargeld zahlen, kein Handy- und Festnetz-Vertrag haben und keine Kundenkarte a la Payback-Karte (bei Euch in good old Germany anscheinend mega-Hipp) haben. Und Internet? Bloß nicht, geht in die öffentlichen Büchereien und recherchiert dort! Man könnte diesen Gedanken nun noch ewig weiterführen, aber dann werden viele Google-Kritiker wohl nervös, weil sie merken, wie schnell sie wieder in der Steinzeit leben würde. Es ist Fakt:

Internet ist zum Teil Google, damit gläsern und man muss sich damit abfinden. Wer jedoch Kohle damit machen möchte, der sollte es auch tun! Die Google-Aktie rockt! Zumindest langfristig, denn der aktuelle Kursrückgang ist eine schöne Einstiegsmöglichkeit für langfristige Positionen!

Schöne Grüße aus der Stadt, die niemals schläft.

Bildquelle: Pressebild Google


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here