Whole Foods Market – und warum diese Bio-Aktie ideal zum Shorten ist…

2
Bildquelle: Pressefoto Whole Foods Market®

Hello together.

Gesundheit ist uns allen sehr wichtig. Wir betätigen uns körperlich und achten auf unsere Ernährung. Viele Leute gehen in Fitness Studios um Sport zu betreiben, wo man normalerweise einen Coach hat, der mit Rat und Tat zur Seite steht. Was das Essen angeht lassen wir uns aber jeglichen Müll auf die Nase binden. Der neue Bio-Hype geht um. Ja, wirklich! Man darf nur noch Bio-Produkte zu sich nehmen, denn alles andere ist ja schlecht für unseren Körper. Wenn das alles erst jetzt herausgefunden wurde, frage ich mich, wie die Menschheit die vergangenen Jahrtausende bis heute überleben konnte.

Whole Foods Market ist einer dieser Ketten-Märkte, die damit werben, dass alle ihre Produkte „Bio“ sind. Worte wie, „Locally grown“ oder „Organic Food“ bleiben da nicht aus. Was genau das für uns bedeuten soll? Die fundamentale Aussage ist, dass keine Pestizide verwendet werden, keine Genmanipulation und auf die Umwelt geachtet wird. Das kann wohl nur bedingt stimmen und entstammt eher einer ganz schlauen Marketing-Strategie. Denn mal ehrlich:

Als Großstadt-Bewohner und -Liebhaber, sehe ich zwar nicht viel von den Farmen und Feldern, auf denen unsere Lebensmittel heranwachsen. Aber für mich ist es ebenso schwer vorstellbar, dass unsere sogenannten Bio-Bauern auf altertümliche Art und Weise ihre Felder pflügen und Farmen bewirtschaften. Und das in Massen! Es gibt vorgeschriebene Standards denen unsere Produkte gerecht sein müssen. Ohne den Fortschritt unserer Technologien dürfte es extrem schwer sein diesen Anforderungen zu entsprechen. Es mag sein, dass einiges ohne die Hilfe von Chemikalien heranwächst und der Umwelt so geholfen ist, aber sobald man die Maschinen anwirft, um die Ernte einzubringen, hat man sich schon irgendwie zum Heuchler gemacht. Soviel dazu von meiner Seite.

CH_886391_20140521

Schaut Euch nur einmal den Chart von Whole Foods Market (WKN 886391) an. Schöner Shorti-Kandidat! GD200 um satte 31 Prozent nach unten durchkreuzt. Super Abwärtstrend, in sechs Monaten verlor das Bio-Papier über 34 Prozent. Auf drei Jahre gesehen kommt das Papier auf lächerliche 24 Prozent Rendite. Da lobe ich mir meine McD-Aktie – und esse dort einfach meinen Salat (egal aus welchem Anbau auch immer)…

Schöne Grüße aus der Stadt, die niemals schläft.

Bildquelle: Pressefoto Whole Foods Market®


2 KOMMENTARE

  1. Hallo,

    der Artikel ist, wie eigentlich gar nicht von dieser Webseite gewohnt, sehr einseitig und einfach geschrieben. Ganz so ist es wohl nicht. Der Konzern versteht es sehr wohl seine Produkte gut zu verkaufen und der von dir angegebene Zeitraum von 3 Jahren (24 Prozent Rendite) verzerrt das Ganze. Sieh dir mal die Entwicklung seit 2009 an. Das sind stolze 250%.
    Hier auch mal ein interessanter, aktueller Artikel zu dem Wert:
    „http://www.fool.com/investing/general/2014/05/15/putting-my-money-where-my-mouth-is-why-im-buying-w.aspx“ -> „Putting My Money Where My Mouth Is: Why I’m Buying Whole Foods Market Inc. Stock Now“

    Grüße
    Olaf

  2. Hallo Olaf,
    danke für deinen kritischen Kommentar. Jeder unserer Autoren hat eben seine eigene Meinung und die vertritt er eben in der Form wie er meint. Aber auf dieser Seite war auch deutlich positiveres zu Whole Foods Market zu lesen: http://dieboersenblogger.de/39180/2013/09/whole-foods-market-bio-bio-bio-und-damit-im-schnitt-85-prozent-machen/ letztlich muss doch jeder entscheiden, was er für richtig hält. Nur eine einzige Meinung gibt es nicht – auch nicht bei uns.
    Grüße
    Marc Schmidt

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here