DAX – Vorsicht statt Nachsicht gefragt

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Nach einem neuen Allzeithoch und dem erstmaligen Sprung über die Marke von 9.800 Punkten ging dem DAX in der Vorwoche schnell die Puste aus. Allerdings könnten insbesondere die nächsten Schritte der EZB für einen neuen Schub sorgen. Dies ist ein Grund für Dominik Auricht, Experte für Anlage- und Hebelprodukte, bei HypoVereinsbank onemarkets, in seinem wöchentlichen Marktkommentar einen Blick auf die wichtigsten Ereignisse zu schauen.

Die vergangene Woche hatte es wieder einmal in sich. Erst der kurze Ausflug über 9.800 Punkte und dann die Korrektur. Von Unternehmensseite müssen sich Anleger wieder auf eine deutlich nachlassende Meldungsflut einstellen. Die meisten Berichte liegen auf dem Tisch. In den kommenden Tagen könnten allenfalls einige HVs interessant werden.

Am Wochenende kursierten erneut Meldungen, wonach die EZB eine Zinssenkung vorbereitet. Ganz neu ist es nicht. Schließlich wird schon seit einigen Tagen darüber spekuliert. Ob dieser Schritt allerdings eine neue Rallye entfacht, wird sich in den kommenden Tagen zeigen.  Insgesamt ist es derzeit wohl ratsam, zunächst vorsichtig zu agieren. Die Gefahr auf dem falschen Fuß erwischt zu werden ist groß!

HVs könnten Neuigkeiten bringen

Zum Wochenstart dürfte vor allem die Aktie von Deutsche Bank im Rampenlicht stehen. Verschiedenen Meldungen zufolge planen die Frankfurter eine Kapitalerhöhung im Umfang von 8 Mrd. Euro und kappten mehrere Prognosen. Zudem könnten die beiden Versorger E.ON und RWE weiter unter Druck kommen. Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel erklärte gegenüber der Bild am Sonntag, dass die Betreiber der Atomkraftwerke auch für Entsorgung des Atommülls verantwortlich seien. Die Idee einer Stiftung wie sie in den vergangenen Wochen diskutiert wurde, lehnt Gabriel ab.

Derweil lässt die Nachrichtenlage sichtlich nach. Linde lädt zur Hauptversammlung. Am Wochenende gab es Meldungen, wonach der Industriegashersteller durchaus kleinere Übernahmen für denkbar hält. Ob das allerdings den Kurs maßgeblich beeinflusst, ist fraglich. In den vergangenen Tag hielt sich die Aktie relativ gut.

Deutlich spannender könnte es auf der Hauptversammlung bei SAP werden. Schließlich drehte sich das Personalkarussell bei den Walldorfern recht kräftig. Zudem präsentiert sich die Aktie seit Jahresbeginn schwach. Das sind die Anleger nicht gewöhnt. Bei LANXESS dürfte der neue Konzernchef Matthias Zachert sicherlich ausführlich über seine Pläne beim Spezialchemiekonzern referieren.

Wie tickt die FED & was sagt der ifo?

Zu den Highlights der Woche zählt unter anderem das Protokoll zur vergangenen US-Notenbanksitzung. Am Donnerstag stehen unter anderem Einkaufsmanagerindizes aus zahlreichen Ländern und US-Arbeitsmarktdaten an. Am Freitag kommt der ifo-Index

Zwar nähert sich die Berichtsaison nun auch hierzulande ihrem Ende, allerdings gibt es genügend Konjunkturmeldungen, die noch für eine DAX-Rallye sorgen könnten.

Kommentator: Dominik Auricht, Experte für Anlage- und Hebelprodukte HypoVereinsbank onemarkets

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here