ExxonMobil: Ein US-Dividenden-Aristokrat als Basis-Investment

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Blickt man auf die Rangliste der teuersten Unternehmen der Welt, so fällt einem die geringe Branchenvielfalt in der Spitzengruppe auf. Neben dem iPhone-Konzern Apple ist auch der Internetriese Google auf den vorderen Plätzen zu finden. Etwas fremd kommt einem da schon fast der Old-Economy-Konzern ExxonMobil (WKN 852549) vor – dabei ist dieser Champions-Wert deutlich länger in der Spitzengruppe zu finden, als andere Unternehmen beispielsweise überhaupt existieren. Damit wird auch deutlich, welche dauerhafte Stärke der Öl- und Gaskonzern aufweist. Ein Blick in die Historie:

Auf den Spuren der US-Ölindustrie

Die Geschichte der amerikanischen Ölindustrie ist untrennbar mit den Namen Rockefeller und Standard Oil verbunden. John D. Rockefeller hatte in den goldenen Jahren des 19. Jahrhunderts die Grundlage für ein weltumspannendes Ölimperium (und seinen Reichtum) gelegt. Das Firmengeflecht wurde in den rund 40 Jahren seines Bestehens jedoch so mächtig, dass Standard Oil 1911 gerichtlich zerschlagen wurde. Aus den Trümmern von Standard Oil stammen jedoch die beiden Bestandteile des späteren ExxonMobil-Konzerns:

Standard Oil of New Jersey und Standard Oil of New York. Im Jahr 1999 fusionierten die beiden, bis dahin selbständigen Öl- und Gasunternehmen Exxon und Mobil zu einem neuen Branchenriesen. Dieser setzt seither kontinuierlich auf die zukunftsträchtigen Themen der Öl- und Gaswirtschaft. Neben der Exploration im Meer konnte auch das Thema Ölsande erfolgreich angegangen werden. Seit einigen Jahren ist ExxonMobil zudem mit dem Erschließen unkonventioneller Schiefergasvorkommen aktiv. Neben der Öl- und Gasförderung ist der Champions-Konzern aber auch in der Verarbeitung in Raffinerien und dem anschließenden Verkauf tätig. In Deutschland ist das Unternehmen vor allem für seine Esso-Tankstellen bekannt. Aufgrund dieser aufgezählten weltweiten Aktivitäten ist ExxonMobil einer der erfolgreichsten Öl- und Gaskonzerne. Dies wird auch am langfristigen Chart der Aktie deutlich:

CH_852549_20140516

Starke Ergebnisse, dauerhafte Dividende

Mit einem Jahresumsatz von 420 Mrd. US-Dollar konnten zuletzt Gewinne von 32,6 Mrd. US-Dollar erzielt werden. Trotz zwischenzeitlich schwächerer Jahre gehört ExxonMobil zu den Dividenden-Aristokraten. Sie wissen:

Um zu diesem erlauchten Kreis zu gehören, muss man mindestens 25 Jahre am Stück die Dividende erhöht haben. Bei ExxonMobil ist dies bereits seit nunmehr 32 Jahren der Fall. Aktuell zahlt der US-Konzern 0,69 US-Dollar je Aktie und Quartal aus. Auf Jahressicht ergibt dies eine Dividendenrendite von 2,7 Prozent. Insgesamt zahlen das Champions-Unternehmen beziehungsweise die Vorgängerunternehmen bereits seit über einhundert Jahren eine Dividende aus. So viel Kontinuität wünscht man sich öfter im Börsenleben.

Zuletzt konnte die Aktie am 7. Mai 2014 neue historische Bestmarken erreichen. Dies alles zeigt, dass die Aktie mit einem durchschnittlichen Gewinn von 7 Prozent p.a. auf Dekadensicht als defensives Basisinvestment (Gewinn-Konstanz 79 Prozent und eine weit unterdurchschnittliche Verlust-Ratio von 1,55) wunderbar geeignet ist. boerse.de-Aktienbrief-Lesern wurde diese Champions-Aktie bereits schon 20 Mal empfohlen, der daraus resultierende Gewinn liegt bisher im Mittel bei knapp 56 Prozent.

Stand: 16.05.2014/ Ein Gastkommentar der Aktien-Ausblick-Redaktion
Der kostenlose Newsletter erklärt Ihnen fünf mal die Woche, wie Sie mit den erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt langfristig Ihr Vermögen ausbauen. Hier kostenlos eintragen!

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here