Nordex-Aktie: Nicht nervös werden

0
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Dank sehr guter Quartalsergebnisse und einer Prognoseanhebung für 2014 schoss die Nordex-Aktie (WKN A0D655) am Mittwoch um 11 Prozent in die Höhe. Neben einem neuen Jahreshoch gab es zudem eine Reihe von Kurszielanhebungen von Analysten. Zwar hat das TecDAX-Papier seitdem wieder deutlich an Wert eingebüßt, allerdings ist dies angesichts einiger wohl verdienter Gewinnmitnahmen und einer Gesamtmarktschwäche zum Wochenausklang zu verschmerzen. Möglicherweise können neue Aufträge für eine erneute Kursrallye sorgen.

Immerhin konnte der Hamburger Windturbinenhersteller heute verkünden, dass er erstmals einen Auftrag für seinen Verkaufsschlager N117/2400 aus Frankreich erhalten hat. Auftraggeber ist der Projektentwickler VSB Energies Nouvelles, der seinen Windpark „Lazenay“ mit sieben Anlagen der Baureihe bestücken will. Der Baubeginn des Projekts ist für Ende dieses Jahres geplant, die Fertigstellung ist für Anfang 2015 vorgesehen. Der Kaufvertrag umfasst einen langfristigen Premiumservice über eine Laufzeit von 15 Jahren. Zudem beabsichtigen die beiden Partner in den nächsten Monaten, weitere Windparkprojekte miteinander umzusetzen.

chA0D655_20140516

Sollte Nordex mit weiteren solchen Erfolgsmeldungen aufwarten, könnte eine ähnliche Kursrallye wie im Vorjahr durchaus möglich sein. Dabei konnten sich Investoren in den vergangenen Monaten von den Fortschritten des Unternehmens bei der Restrukturierung überzeugen, so dass eine solche Rallye sogar auf einem etwas festeren Fundament ruhen würde. Wer auf steigende Kurse der Nordex-Aktie setzen möchte, könnte es mit dem Derivate-Produkt mit der WKN DZW8SM versuchen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here