Deutsche Post: Das ist zu verschmerzen

1
Bildquelle: Pressebild Deutsche Post AG

Es ist zwar gut und schön, dass die Deutsche Post (WKN 555200) die Prognosen für 2014 bestätigen konnte, allerdings waren diese nicht gerade sehr ambitioniert. Außerdem konnte der DAX-Konzern im ersten Quartal 2014 nicht ganz an die Analystenerwartungen heranreichen, so dass die jüngste Rekordjagd der Aktie der Deutschen Post eine Pause bekommen sollte. Angesichts der positiven Wachstumsaussichten für den ehemaligen Staatsmonopolisten sollte diese Pause jedoch nicht sehr lange andauern.

Zwischen Januar und März lagen die Umsatzerlöse bei 13,6 Mrd. Euro und damit um 1 Prozent über dem Vorjahresergebnis. Das Wachstum wurde insbesondere durch negative Wechselkurseffekte gebremst. Immerhin stand währungsbereinigt ein Plus von 5 Prozent zu Buche. Das EBIT stieg um gut 2 Prozent auf 726 Mio. Euro. Auch der Konzerngewinn entwickelte sich zum Jahresauftakt positiv und lag mit 502 Mio. Euro leicht über dem Niveau des Vorjahres. Nur hatte man am Markt etwas mehr erwartet. Dennoch stellt das Unternehmen für das Gesamtjahr 2014 weiterhin einen EBIT-Anstieg auf 2,9 bis 3,1 Mrd. Euro (Vorjahr: 2,86 Mrd. Euro) in Aussicht.

ch555200_20140515

Allerdings denkt man bei der Deutschen Post längst in höheren Dimensionen. Schließlich will man mit Hilfe der „Strategie 2020“ das EBIT in den kommenden Jahren im Schnitt um 8 Prozent steigern, wozu unter anderem der anhaltende Boom im Bereich E-Commerce beitragen soll. Auch wenn die jüngsten Quartalergebnisse also niemandem vom Hocker reißen dürften und für eine kurzzeitige Schwäche der Aktie der Deutschen Post sorgen könnten, sind angesichts der Wachstumsaussichten langfristig neue Rekordstände locker drin. Wer daher gehebelt auf steigende Kurse der Deutsche-Post-Aktie setzen möchte, könnte das Produkt mit der WKN HY0GRD ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild Deutsche Post AG


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here