Barrick Gold: Talsohle erreicht?

0
Bildquelle: Pressefoto Heraeus

Beim kanadischen Goldproduzenten Barrick Gold (WKN 870450) stehen interessante Zeiten bevor. Nach den eher schwachen Zahlen für das erste Quartal büßte die Aktie überraschenderweise nicht weiter an Wert ein. Offenbar scheint die Talsohle nun erreicht. Dennoch musste sich Barrick Gold in Punkto Marktkapitalisierung einem Wettbewerber geschlagen geben: der ebenfalls aus Kanada stammenden Goldcorp (WKN 890493). Doch auch hier scheint der Abwärtstrend gestoppt, denn Barrick Gold kämpft mit einer knapp über 20 Mrd. US-Dollar liegenden Marktkapitalisierung um den Titel Teuerster Goldkonzern.

Das erste Quartal war für die Kanadier einmal mehr ein Trauerspiel. Mit einem Umsatzrückgang von 22,6 Prozent auf 2,6 Mrd. US-Dollar enttäuschte Barrick Gold die Analysten leicht. Noch herber fiel der Gewinnrückgang aus. Hier ging es um 90 Prozent auf 88 Mio. US-Dollar bzw. 8 Cents je Aktie nach unten. Dennoch konnten die Erwartungen hier auf bereinigter Basis (20 Cents) um einen Cent geschlagen werden. Das wars dann aber bereits wieder mit den guten Nachrichten. Dem Goldpreisrückgang will man weiterhin mit Kostensenkungen begegnen, doch wann hier die operative Talsohle erreicht ist, bleibt abzuwarten.

CH_870450_20140512

Der Chartverlauf zeigt den Versuch, die aktuelle Marktkapitalisierung zu halten, sehr gut. Bleibt zu hoffen, dass sich die Lage nun so beruhigt hat, dass die Aktie sich nicht doch noch mit neuen Tiefs auseinander setzen muss. Die Marke von 17 US-Dollar wurde in den letzten Wochen jedenfalls nicht getestet. Das ist positiv, da so ein kleiner Aufwärtstrend entsteht. Dieser ergibt sich, wenn man die Tiefpunkte aus dem Juli und Dezember 2013 mit dem aktuellen Niveau verbindet. Von daher könnte nun also die erhoffte Rückkehr in den Bereich des GD200 bzw. von über 20 US-Dollar erfolgen. Dies gilt zumindest, so lange der Goldpreis der Aktie keinen Strich durch die Rechnung macht. Das Erreichen der 1300-US-Dollar bei Gold sorgt aber für Beruhigung. Dennoch gilt auch weiterhin: Anlagen in Gold und erst recht in Gold-Aktien sind nichts für schwache Nerven. Wer auf der Suche nach ertragreichen Aktien mit deutlich geringerem Risiko ist, sollte einen Blick in unseren Shop werfen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Heraeus


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here