Privatanleger zuversichtlich – Commerzbank zuletzt gesucht

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Er kam mal wieder raus. Der comdirect Brokerage Index. Die neuesten Daten im Detail:

Während sich einige Anleger beim Trading im April insgesamt zurückgehalten haben, wurden andere umso aktiver bei ihren Kaufaktivitäten. Das zeigt der comdirect Brokerage Index mit 109 Punkten. „Insgesamt haben weniger Trader im vergangenen Monat investiert. Die aktiven Anleger konzentrierten sich besonders auf Aktienanlagen“, sagt Stefan Wolf, Produktmanager Trading bei comdirect. Hier stieg der Indexwert von 104,6 Punkten im März auf 114,1 Punkte im April. „Die Anleger sind auch beim fallenden DAX bis Mitte des Monats ruhig geblieben. Sie haben sich nicht von ihren Investments getrennt, sondern tendenziell zugekauft“, bestätigt Wolf.

Zu den Top-Käufen in dieser Anlageklasse zählten Papiere der Commerzbank (WKN CBK100), Daimler (WKN 710000), Allianz (WKN 840400), Deutsche Bank (WKN 514000) und Südzucker. „Einige Privatanleger nutzten die Gelegenheit als Einstiegschance in neue Titel“, sagt Wolf. So wurden Papiere von Südzucker trotz des starken Gewinneinbruchs des Unternehmens nachgefragt. „Die Privatanleger haben die Gunst der Stunde genutzt, um bei einem niedrigen Kursniveau Papiere zuzukaufen“, erklärt Wolf. Zu den Top-Verkäufen zählten im vergangenen Monat Commerzbank, Daimler, Deutsche Bank, VW und Nordex.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here