SLM Solutions-Aktie: Einstieg nach dem IPO?

2
Bildquelle: SLM Solutions

Vor rund einem Monat machte das 3D-Druck-Unternehmen SLM Solutions Group AG (WKN A11133) aus Lübeck deutlich, dass man noch in diesem Jahr den Gang aufs Frankfurter Parkett wagen will. Nun ging es am Ende ganz schnell. Gestern wurde bereits das öffentliche Angebot mit einem Platzierungspreis von 18 Euro pro Aktie erfolgreich abgeschlossen. Heute erfolgte nun der erste Handelstag mit einem ersten Kurs von 18,20 Euro – immerhin ein kleiner Zeichnungsgewinn.

Das Platzierungsvolumen betrug insgesamt 180 Mio. Euro und umfasste 10.000.000 der 11.248.282 angebotenen Stammaktien, davon 4.166.667 neue Aktien aus einer Kapitalerhöhung gegen Bareinlagen, 4.647.132 der 5.732.596 angebotenen Aktien aus den Beständen der Altaktionäre sowie 1.186.201 der 1.349.019 angebotenen Aktien aus den Beständen der Altaktionäre, die für eine Mehrzuteilung verwendet wurden. Das Grundkapital von SLM Solutions erhöht sich um 4.166.667 Euro auf 17.980.867 Euro. Wichtig zu erwähnen, dass sich die Altaktionäre angesichts des weiteren Wachstumspotentials entschieden haben, etwas stärker als ursprünglich geplant an der SLM Solutions beteiligt zu bleiben. Zudem unterliegen die Aktien der Altaktionäre einer Mindesthaltefrist von 12 Monaten ab dem Börsengang.

Der entsprechende Bruttoerlös in Höhe von 75 Mio. Euro fließt SLM Solutions zur Finanzierung des weiteren Unternehmenswachstums zu. Nach Abschluss des Angebots und unter Annahme der vollständigen Ausübung der Greenshoe-Option hinsichtlich der mehrzugeteilten Aktien beläuft sich der Streubesitz auf 55,6 Prozent. Mit den Nettoerlösen aus der Kapitalerhöhung will SLM Solutions ihr internationales Vertriebs- und Servicenetzwerk ausbauen, die Entwicklung des Geschäfts mit Metallpulvern für ihre selektiven Laserschmelzanlagen weiterentwickeln und ihre Forschungs- und Entwicklungsarbeit vorantreiben.

Doch von der ganz großen Euphorie sollte man angesichts des heutigen Börsengangs nicht sprechen. Zum einen wurde die Preisspanne zwischen 18 und 23 Euro nur am unteren Ende bedient. Zum anderen scheint der globale Peak in Sachen 3D-Druck-Euphorie seit einigen Monaten überschritten. Die Kursverläufe der großen US-Wettbewerber machen dies deutlich. Und auch wenn sich SLM Solutions eher mit dem schwedischen Konkurrenten Arcam (WKN A1XCDW) vergleicht, wird es nicht besser. Deren Kurs hat seit Januar mehr als die Hälfte an Wert eingebüßt. Doch vielleicht muss man auch einfach Geduld haben.

SLM Solutions ist mit einem 2013er Umsatz von 21,6 Mio. Euro (2012: 17,5 Mio. Euro) und rund 80 Mitarbeitern ziemlich klein. Die Marktkapitalisierung ist dementsprechend gering. Dennoch besetzt SLM Solutions mit dem metallbasierten 3D-Druck eine zukunftsträchtige Nische, die nichts mit kleinen 3D-Druckern für den Hausgebrach zu tun hat, sondern mit Großgeräten für die Industrie. Die Stückzahlen sind dementsprechend deutlich kleiner, aber eben auch rentabler. Im vergangenen Jahr blieb dennoch aufgrund von Abschreibungen im Zusammenhang mit dem Erwerb der SLM Solutions GmbH nur ein Verlust von 430.000 Euro übrig (Vorjahr: +0,9 Mio. Euro). Das EBITDA konnte sich jedoch deutlich besser entwickeln. Es kletterte von 1,9 Mio. Euro (2012) auf 2,1 Mio. Euro (2013). Optimisten setzen daher auf das weitere Wachstum des Unternehmens.

Allerdings sei hier auch gesagt: SLM Solutions mag zwar in einer attraktiven Nische sitzen, aber es handelt sich um einen Nebenwert und dort sind Risiken eben immer vorhanden. Den Kursverlauf der nächsten Tage abzuwarten kann daher nicht schaden, auch wenn möglicherweise ein paar Prozent Gewinn dadurch wegfallen sollten. Immerhin schlägt sich die Aktie in der ersten Handelsstunde ganz gut. Sollte sich der IPO als Erfolg herausstellen, könnte dies die Initialzündung für weitere Börsengänge gewesen sein. Warten wirs ab.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: SLM Solutions


2 KOMMENTARE

  1. […] Vor 10 Tagen erfolgte der Börsengang des 3D-Druck-Unternehmens SLM Solutions Group AG (WKN A11133). Es war der erste IPO in Frankfurt in diesem Jahr und er hat bewiesen, dass auch Deutschlands Anleger noch “Börsengang” können. Die Aktie selbst hält sich seit dem ersten Handelstag deutlich über dem Ausgabepreis von 18 Euro. […]

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here