Heidelberger Druck: Erkennbare Fortschritte

0
Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

Nach fünf Verlustjahren wollte Heidelberger Druck (WKN 731400) endlich wieder einen positiven Nachsteuergewinn präsentieren. Dies ist dem Unternehmen für das Geschäftsjahr 2013/14 nun gelungen, nachdem der Druckmaschinenhersteller operativ den Turnaround bereits geschafft hatte. Damit sollte auch die im SDAX gelistete Aktie ihre seit Anfang 2013 laufende Erholung fortsetzen.

Im Geschäftsjahr 2013/14 (Ende März) lag der Gewinn nach Steuern bei 4 Mio. Euro nach einem Minus von 117 Mio. Euro im Vorjahr. Damit hat das Unternehmen die zentrale Zielvorgabe für das abgelaufene Geschäftsjahr erreicht. Auf Anlegerseite wurde dieser Erfolg ebenfalls honoriert, so dass Heidelberger Druck am Mittwoch die SDAX-Spitze erklimmen konnte. Während das Unternehmen auf der Ergebnisseite Erfolge feierte, ging der Umsatzschwund weiter.

Die Erlöse fielen um 11 Prozent auf 2,43 Mrd. Euro. Immerhin lag das Minus währungsbereinigt mit 7 Prozent etwas niedriger. Allerdings stieg das bereinigte EBITDA trotz des Umsatzrückgangs um fast 80 Prozent auf 143 Mio. Euro. Obwohl das Unternehmen einige Fortschritte bei seiner Restrukturierung verzeichnen konnte, ist man noch längst nicht aus dem Gröbsten raus. Vorstandschef Gerold Linzbach bestätigte bei der Vorlage der Zahlen, genauso wie zuvor Thomas Fichtl, Head of Corporate Public Relations, im Interview mit uns, dass das Unternehmen langfristig eine EBITDA-Marge von mindestens 8 Prozent anstrebt.

ch731400_20140507

Damit dieses Ziel erreicht wird, soll die Portfoliobereinigung weitergehen. Zudem dürfte es noch einige Stellenstreichungen geben, nachdem die Mitarbeiterzahl von mehr als 20.000 vor der Finanzkrise bis Ende März auf etwa 13.000 Stellen reduziert wurde. Damit es aber endlich auch wieder Wachstum gibt, soll im Bereich Digitaldruck investiert werden. Gleichzeitig sollen noch mehr Serviceleistungen angeboten werden. Anleger, die vom Erfolg dieser Maßnahmen überzeugt sind und auf steigende Kurse der Heidelberger Druck-Aktie setzen möchten, könnten es einmal mit dem Derivate-Produkt mit der WKN DZW34E versuchen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here