Berkshire Hathaway: Omaha bleibt das Epizentrum des Investierens

0
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Auch in diesem Jahr pilgerten geschätzte 38.000 Aktionäre nach Omaha, um an der Hauptversammlung von Berkshire Hathaway teilzunehmen. Das „Woodstock für Kapitalisten“ ist mittlerweile so groß, dass sogar Forderungen laut wurden, den Veranstaltungsort in eine Stadt mit mehr Hotelkapazität zu verlegen. Selbstverständlich kommt dies für Warren Buffett nicht in Frage: Omaha ist und bleibt das Epizentrum des Value-Investings. Gewitzt und charmant beantwortete der 83jährige auch in diesem Jahr gemeinsam mit seinem mittlerweile 90jährigem Kompagnon Charlie Munger stundenlang Fragen des Auditoriums. So bezeichnete Buffett seinen Partner als „Kanarienvogel in der Kohlemine“ und machte damit indirekt klar, dass er den Staffelstab des Chefs von Berkshire Hathaway noch lange behalten möchte.

Berkshire Hathaway – vom Pleitekandidaten zum Giganten

Bildquelle: dieboersenblogger.de
Bildquelle: dieboersenblogger.de
Warren Buffett leitet Berkshire Hathaway seit 1965 und verwandelte den einstigen Fehlkauf vom maroden Textilunternehmen in einen Konzern, welcher über die Lizenz zum Gelddrucken zu verfügen scheint und ihn zu einem der reichsten Männer der Welt machte. Der Multimilliardär ist mit seinem Händchen für lukrative Investments deutlich mit der bisherigen Erfolgsgeschichte der Holding verwoben. Wer sich jedoch eingehender mit der Thematik beschäftigt, stellt schnell fest, dass der Grad der Unabhängigkeit des Konglomerats von seiner Galionsfigur beständig steigt. Berkshire Hathaway ist heute ein Verbund aus einer Vielzahl von selbständig geführten Qualitätsunternehmen, welche stetig für einen stabilen Kapital-Zufluss sorgen.

Ende März 2014 verfügte die Holding über ein Cashpolster in Höhe von 42 Milliarden Dollar. Das vergangene Quartal brachte einen Gewinn von 4,7 Milliarden Dollar. Zwar fiel damit der Profit etwas geringer als im Vergleichszeitraum 2013 aus, dennoch können die Aktionäre zufrieden sein, schließlich hat Berkshire Hathaway gerade ein Rekordjahr hinter sich. Buffett warnte davor, kurzfristige Ergebnisse überzubewerten. Wichtig sei die langfristige Wertsteigerung. Die mangelnde Fähigkeit zum langen Atem sei auch der Grund, dass es bislang noch kein Konkurrenzunternehmen geschafft habe, in eine ähnliche Größenordnung wie Berkshire Hathaway aufzusteigen, merkte Charlie Munger an.

Es geht immer noch eine Spur größer

Dabei ist Buffett durchaus offen dafür, die Holding noch gigantischer zu machen. Obwohl der Superinvestor weiterhin gern ein Sicherheitspolster von 20 Milliarden Dollar in Cash hätte, käme bei dem richtigen Kaufkandidaten auch ein Deal im Umfang von 50 Milliarden Dollar in Frage. Sehr gern auch außerhalb der Grenzen der USA – zum Bedauern des 83jährigen sind internationale Übernahmen bislang noch eine Seltenheit.

Bei so viel zur Verfügung stehendem Kapital kommt natürlich auch immer wieder die Frage nach der Auszahlung einer Dividende auf. Ein entsprechender Aktionärsantrag wurde jedoch mit überwältigender Mehrheit abgelehnt. Lediglich sechs Prozent aller Eigner von A-Aktien und drei Prozent der Besitzer von B-Aktien hatten sich für eine Gewinnausschüttung ausgesprochen. Das Vertrauen der Aktionäre, dass das Duo Buffett-Munger auch weiterhin das Kapital rentabel (und damit kursteigernd) anlegen wird, ist also nach wie vor hoch.

Es verwundert daher kaum, dass Berkshire Hathaway zum Kreis der Champions im boerse.de-Aktienbrief gehört. In der vergangenen Dekade hat die A-Aktie jährlich im Mittel um 7,7 Prozent zugelegt, bei einer Gewinn-Konstanz in Höhe von 79 Prozent. Dabei war das Anlage-Risiko bei einer Verlust-Ratio von 1,56 deutlich unterdurchschnittlich. Ich bleibe bei meiner Meinung, dass Anleger von Berkshire Hathaway langfristig auf jeden Fall zu den Gewinnern gehören werden – auch über das Ableben von Buffett und Munger hinaus.

Stand: 05.05.2014/ Ein Gastkommentar der Aktien-Ausblick-Redaktion
Der kostenlose Newsletter erklärt Ihnen fünf mal die Woche, wie Sie mit den erfolgreichsten und sichersten Aktien der Welt langfristig Ihr Vermögen ausbauen. Hier kostenlos eintragen!

Bildquelle: dieboersenblogger.de


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here