Ausblick DAX: Können Quartalszahlen den Abwärtstrend stoppen?

0

Nach dem kleinen „Blutbad“ gestern befindet sich der ein oder andere Börsianer noch in einer Art Schockstarre. Zumal nicht nur der DAX 2,5 Prozent einbüßte, sondern auch in den USA dicke rote Vorzeichen den Handel prägten. Schuld war wieder einmal der Immobilienmarkt. Derweil kommen aus Deutschland eigentlich ganz positive Meldungen. Aber so richtig will das niemand wahr haben. Denn das Durchbrechen der 5.500er Marke im DAX hat für große Verunsicherung gesorgt. Spannend ob sich der deutsche Leitindex diese Woche noch berappeln kann oder ob es doch weiter abwärts geht.

Ausschlaggebend sind u.a. die aktuellen Quartalszahlen. Den Anfang macht MAN. Hier sanken zwar Umsatz und Ergebnis, fielen aber oberhalb der Erwartungen aus. Für die Zukunft ist man allerdings nicht sehr optimistisch. Hier geht man von einer sehr langsamen Geschäftserholung aus. Der Aktie dürfte das nicht gut tun.

Bei der BASF bleibt man trotz einer Stabilisierung des Geschäfts im dritten Quartal bei seinen Gesamtjahreszielen. Der weltgrößte Chemiekonzern erwartet so für 2009 weiterhin einen starken Rückgang bei Umsatz und Ergebnis. Auch hier dürfte die Aktie nicht wirklich profitieren.

Etwas untergegangen sind die Zahlen des Waschmittelkonzerns Henkel. Die Düsseldorfer haben bereits gestern Abend starke Geschäfte mit Waschmitteln vermeldet. Der Ausblick auf das vierte Quartal enttäuschte ebenfalls nicht, so dass die Aktie heute sicher zu den Gewinnern im DAX gehören dürfte.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here