K+S-Aktie: Potash sorgt für gute Laune

2
Bildquelle: Pressebild K+S

Der Kasseler Salz- und Düngemittelhersteller K+S (WKN KSAG88) wird seine Ergebnisse zum ersten Quartal 2014 erst am 14. Mai präsentieren. Bis dahin liefern jedoch die Spekulationen um eine mögliche Neuauflage einer russisch-weißrussischen Kali-Vertriebsallianz und die jüngsten Geschäftsergebnisse einiger Branchenkonkurrenten genügend Impulse. Dabei konnten heute positive Signale vonseiten von Potash (WKN 878149) vernommen werden.

Zwar mussten die Kanadier im ersten Quartal mit weiterem Preisdruck am Kalimarkt fertig werden, allerdings konnten die Analystenschätzungen übertroffen werden. Zudem verdichten sich die Anzeichen für eine allmählich einsetzende Preiserholung. Die Umsätze fielen zwischen Januar und März gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent auf 1,68 Mrd. US-Dollar. Der Nettogewinn schrumpfte von 556 Mio. US-Dollar im Vorjahr auf nun 340 Mio. US-Dollar, lag damit aber noch über den Markterwartungen.

chKSAG88_20140424

Besonders erfreulich ist in Bezug auf die K+S-Aktie die Prognoseanhebung für das Gesamtjahr beim EPS von 1,40 bis 1,80 US-Dollar auf nun 1,50 bis 1,80 US-Dollar. Der Grund für den Optimismus liegt in den Verbesserungen, die Potash im ersten Quartal bei den Kalipreisen und der Nachfrage gegenüber der besonders schwachen zweiten Hälfte des Vorjahres ausmachen konnte. Wer daher auf steigende Kurse der K+S-Aktie setzen möchte, könnte es mit dem Derivate-Produkt mit der WKN DZN8L4 versuchen.

An dieser Stelle zunächst ein Hinweis in eigener Sache: Die Börsenblogger nehmen in diesem Jahr am Publikumspreis des comdirect finanzblog award teil und freuen sich bis zum 25. April über ihre Stimme. Hier geht es zur Abstimmung.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild K+S


2 KOMMENTARE

  1. Nach wie vor haben wir bei K&S ein erfolgreiches Management, das immer ehrgeizig neue Ziele ausgibt. Es wird alles dafür tun, die Allianz mit Uralkali wieder neu aufzulegen. Und dieses Management wird Ihr Ziel erreichen und das Werk in Kanada wird auch ein Erfolg.
    Neben der Schweizer Bank Credit Suisse ist auch noch der Starinvestor Blackrock bei dem günstigen Einstiegskurs aufgesprungen.
    Wer noch nicht zugekauft hat sollte nicht lange warten, ansonsten kann es ….

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here