News Ticker

Apple-Aktie: Da geht noch mehr

Es ist schon eine ganze Weile her, dass Apple (WKN 865985) die Aktienmarktteilnehmer mit der Vorstellung seiner Quartalsergebnisse aus den Socken hauen konnte. Gestern Abend nach US-Börsenschluss war es wieder einmal so weit. Und dabei musste das Unternehmen mit dem Apfel im Logo nicht einmal eines seiner langersehnten neuen Produkte erwähnen.

Zunächst einmal zu den nackten Zahlen: Zwischen Januar und März wurden 43,7 Millionen iPhones verkauft. Auf Analystenseite hatte man angenommen, dass Apple lediglich 38,2 Millionen Einheiten von seinem wichtigsten Produkt verkaufen würde. Die Umsatzerlöse stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum von 43,6 auf 45,6 Mrd. US-Dollar. Auch damit lag man über den durchschnittlichen Prognosen der Analysten von 43,53 Mrd. US-Dollar. Noch beeindruckender fiel die Performance auf der Ergebnisseite aus. Der Nettogewinn stieg von 9,5 auf 10,2 Mrd. US-Dollar, während die Schätzungen für das bereinigte EPS von 10,19 US-Dollar mit einem ausgewiesenen Wert von 11,62 US-Dollar geradezu pulverisiert wurden. Schließlich kletterte die Bruttogewinnspanne auf 39,3 Prozent, verglichen mit 37,5 Prozent im Vorjahresquartal.

Es wurde nun deutlich, dass Apple alles richtig gemacht hat, indem man sich entschieden hat, sich nicht an einem Preiskampf bei billigen Smartphones zu beteiligen. Auch die Tatsache, dass Apple die Ziele für das laufende Quartal vorsichtig formulierte, taten der guten Stimmung keinen Abbruch. Schließlich zeigt man sich gerne Mal bei den formulierten Zielen bescheiden. Allerdings hatte Apple am Mittwochabend neben den jüngsten Geschäftsergebnissen noch weitaus mehr guten Nachrichten für seine Aktionäre parat. Kein Wunder, dass das Papier im nachbörslichen Handel um fast 10 Prozent nach oben schoss.

ch865985_20140424

Ein Aktiensplit im Verhältnis 1 zu 7 soll die Apple-Aktie für eine noch breitere Anlegerschar attraktiver machen. Zudem könnte mit einem dann moderateren Aktienkurs von weniger als 100 US-Dollar auch die mögliche Aufnahme des Papiers in den Dow Jones Index auf die Tagesordnung kommen. Gleichzeitig wird das Aktienrückkaufprogramm auf 90 Mrd. US-Dollar aufgestockt, während auch die Dividende noch einmal angehoben wird. Und nun muss man sich vor Augen halten, dass das Unternehmen in den kommenden Monaten rechtezeitig für das Weihnachtsgeschäft seine bestehende Produktpalette erneuern und möglicherweise neue Produkte wie eine „iWatch“ an den Markt bringen wird. Wer daher gehebelt auf steigende Kurse der Apple-Aktie setzen möchte, könnte es mit dem Produkt mit der WKN HY09S6 versuchen.

An dieser Stelle zunächst ein Hinweis in eigener Sache: Die Börsenblogger nehmen in diesem Jahr am Publikumspreis des comdirect finanzblog award teil und freuen sich bis zum 25. April über ihre Stimme. Hier geht es zur Abstimmung.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: dieboersenblogger.de


2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Apple & Facebook zeigen wie es geht | Die Börsenblogger
  2. Apple-Aktie: Auf dem Weg zu neuen Hochs | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*