News Ticker

SAP-Aktie: Cloud Computing bleibt auf dem Vormarsch

Und wieder ein deutsches Unternehmen, das unter dem starke Euro zu leiden hat. Daher enttäuschte Europas größter Softwarekonzern SAP (WKN 716460) im ersten Quartal die Markterwartungen vor allem auf der Umsatzseite. Zwar kommt die Entwicklung des zukunftsträchtigen Cloud-Geschäfts sehr gut voran, allerdings ist die Wolke immer noch ein eher kleiner Geschäftsbereich.

Zwischen Januar und März stiegen die gesamten Erlöse um 3 Prozent auf 3,7 Mrd. Euro. Währungsbereinigt ging es immerhin um 6 Prozent nach oben. Das Cloud-Geschäft wuchs mit 32 Prozent (währungsbereinigt 38 Prozent) stark. An den Gesamtumsätzen hatte dieser Bereich jedoch nur einen Anteil von 6 Prozent. Enttäuschend war auch die Tatsache, dass das Geschäft mit den traditionellen Software-Lizenzen um 5 Prozent rückläufig war. Der konzernweite Nettogewinn stieg immerhin um 3 Prozent auf 534 Mio. Euro.

Trotz der Enttäuschungen auf der Umsatzseite und der Unternehmenseinschätzung, wonach das laufende zweite Quartal noch stärkere Belastungen durch negative Wechselkursentwicklungen mit sich bringen sollte, rät man sowohl bei der Commerzbank als auch bei der DZ Bank zum Kauf der SAP-Aktie. Bei der DZ Bank lautet das Kursziel weiterhin 63 Euro, während man bei der Commerzbank dem SAP-Papier den Sprung auf 72 Euro zutraut. Dabei wird der Optimismus bei beiden Instituten von den Wachstumschancen im Cloud-Geschäft genährt.

ch716460_20140417

2013 lagen die Umsätze in der Wolke bei 757 Mio. Euro. In diesem Jahr sollen diese Erlöse währungsbereinigt um 25 bis 32 Prozent auf 950 Mio. Euro bis 1 Mrd. Euro hochschnellen. Im ersten Quartal wurde mit einem Plus von 38 Prozent sogar ein noch etwas höheres Wachstumstempo auf das Parkett gezaubert. Daher sollte auch die SAP-Aktie mittel- und langfristig wieder einiges an Kurspotenzial mitbringen. Wer gehebelt auf steigende Kurse der SAP-Aktie setzen möchte, könnte einen Blick auf das Produkt mit der WKN HY03U8 werfen, SAP-Pessimisten könnten dagegen auf das Produkt mit der WKN HY154F setzen.

An dieser Stelle zunächst ein Hinweis in eigener Sache: Die Börsenblogger nehmen in diesem Jahr am Publikumspreis des comdirect finanzblog award teil und freuen sich bis zum 25. April über ihre Stimme. Hier geht es zur Abstimmung.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto SAP AG / Stephan Daub


1 Kommentar zu SAP-Aktie: Cloud Computing bleibt auf dem Vormarsch

  1. Bei Softwareunternehmen bzw. SAP fallen mir sofort folgende Namen ein:
    SAP, Microsoft, Oracle.
    Dazu noch EMC² – wobei das nicht ganz die Richtung ist.

    Aber die ersten drei wären Unternehmen, in die ich langfristig investieren würde, wenn mir diese Branche gefallen und zusagen würde.
    Da es aus diesem Grund bei mir ein wenig happert (Buffett: Investiere nur in Branchen, die Du verstehst), habe ich noch keinen Euro in diese Geschäftsfelder angelegt.

    Aber wer weiß was noch kommt…
    Ohne Computer und Software läuft heute gar nichts mehr!

    Beste Grüße
    D-S

2 Trackbacks & Pingbacks

  1. Wochenrückblick KW16: Gemische Berichtssaison, bei K+S wird es spannend | Die Börsenblogger
  2. SAP: Ende der Konsolidierungsphase | Die Börsenblogger

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*