Daimler, VW und Co: DAX-Konzerne wachsen vorrangig im Ausland

0
2.237 views
Bildquelle: Pressefoto Daimler

Über das tolle Wachstum der deutschen Konzerne in den letzten Jahren ist viel geschrieben worden. Dass das Gros des Wachstums dabei nicht in Deutschland stattfindet, dürfte ebenso wenig überrasschen. PwC hat nun aber eine Analyse vorgelegt, die das ganze Bild klarer werden lässt. Demnach ist Umsatzriese Volkswagen (WKN 766403) nicht nur generell sondern auch beim Auslandswachstum Spitze.

Der Gesamtumsatz der 30 DAX-Unternehmen legte laut der PwC-Untersuchung zwischen 2008 und 2013 – ohne Berücksichtigung der Finanzdienstleistungsbranche – um 24 Prozent auf 1.116 Milliarden Euro zu. Dabei stiegen die im Ausland erzielten Umsätze um 33 Prozent auf 855 Mrd. Euro, während die heimischen Erlöse mit 261 Mrd. Euro lediglich rund 1 Mrd. Euro (~0,3 Prozent) über dem 2008er Wert lagen. Alles in allem erwirtschafteten die analysierten Unternehmen im Jahr 2013 bereits 77 Prozent ihrer Umsätze im Ausland, während es 2008 lediglich 71 Prozent waren.

Das DAX-Industrieunternehmen mit dem höchsten Umsatz war 2013 bekanntermaßen Volkswagen – hier mehr zu den 2013er Zahlen und den Auswirkungen. Doch auch im Ranking der Unternehmen mit dem höchsten Auslandsumsatz liegt laut der PwC-Studie Volkswagen mit 159 Mrd. Euro auf Platz eins (gegenüber 2008 ein Plus von 85 Prozent). Mit Daimler und BMW finden sich zudem die zwei anderen großen Automobilhersteller ebenfalls unter den fünf umsatzstärksten DAX-Industrieunternehmen im Jahr 2013. Den höchsten relativen Auslandsumsatzanteil hält indes Fresenius Medical Care mit einer Auslandsumsatzquote von 97 Prozent. Insgesamt gab es im Jahr 2013 fünf DAX-Unternehmen, die mehr als 90 Prozent ihrer Umsatzerlöse außerhalb Deutschlands erzielten.

Bei aller Stärke der deutschen Wirtschaft als Ganzes, wird deutlich wo die Umsatz- und Ertragsgewinne herkommen. Noch interessanter wäre es freilich, wenn man auch die Gewinnherkunft einmal untersuchen würde. Ich bin mir sicher, das sich hier nicht unbedingt ein gleiches Bild ergeben würde. Stichwort Produktivitäsunterschiede und so weiter.

An dieser Stelle zunächst ein Hinweis in eigener Sache: Die Börsenblogger nehmen in diesem Jahr am Publikumspreis des comdirect finanzblog award teil und freuen sich bis zum 25. April über ihre Stimme. Hier geht es zur Abstimmung.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Daimler


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here