News Ticker

Zehn vor Zehn: DAX erholt sich leicht, Alcoa eröffnet die Berichtsaison

Nach den deutlichen Verlusten zu Wochenbeginn zeigt sich der DAX am Mittwochvormittag leicht erholt. Allerdings wäre es noch zu früh für eine Entwarnung. Schließlich könnte die Lage in der Ukraine jederzeit eskalieren.

Alcoa kämpft sich aus der Krise

Zum Start der US-Berichtsaison für das erste Quartal musste der Aluminiumkonzern Alcoa (WKN 850206) einen Nettoverlust von 178 Mio. US-Dollar (Vorjahr plus 149 Mio. US-Dollar) ausweisen. Dem Unternehmen machen vor allem die Werksstilllegung im Zuge der laufenden Kostensenkungsmaßnahmen zu schaffen. Allerdings konnten die Analystenerwartungen beim bereinigten EPS von 5 Cents um 4 Cents übertroffen werden. Die Umsätze fielen von 5,83 Mrd. US-Dollar im Vorjahr auf 5,45 Mrd. US-Dollar. Analysten hatten mit 5,55 Mrd. US-Dollar gerechnet.

ch846900_20140409

09.50h/ Frankfurt

DAX: +0,2% 9.512
MDAX +0,5% 16.332
TecDAX +1,7% 1.241
Euro 1,3794 US-Dollar
Gold 1.309,95 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – DAX dämmt Verluste ein

Commerzbank ideas daily – DAX: kurzfristig neutral

HSBC – Schlimmeres verhindert

DB X-markets DAX heute: Tendenz – Seitwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: SEITWÄRTS

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Marktumkehr stimmt zuversichtlich

An dieser Stelle zunächst ein Hinweis in eigener Sache: Die Börsenblogger nehmen in diesem Jahr am Publikumspreis des comdirect finanzblog award teil und freuen sich bis zum 25. April über ihre Stimme. Hier geht es zur Abstimmung.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*