Manz-Aktie: Elektromobilität solls richten

0
Bildquelle: Pressefoto Manz AG

Zuletzt stand der Hightech-Maschinenbauer Manz (WKN A0JQ5U) unter besonderer Beobachtung, weil Anleger spezielle Chancen im Bereich der Elektromobilität sehen. Nun meldete Manz eine Übernahme in diesem Wachstumsbereich. Für die Aktie eröffnet dies weitere Chancen.

Manz übernimmt die Maschinenbausparte des italienischen Technologieunternehmens Kemet Electronics Italy, einem Tochterunternehmen der amerikanischen KEMET Corporation. Damit eröffnet sich Manz Zugang zu Patenten und Schutzrechten sowie dem Know-how der von KEMET im Jahr 2007 übernommenen Arcotronics, einem Maschinenbau-Pionier in der Batterieherstellung mit langjährigen Geschäftsbeziehungen zu den führenden Batterieproduzenten weltweit.

Gleichzeitig erweitert Manz durch die Übernahme das Portfolio im Geschäftsbereich Battery um ausgewiesenes Know-how in der Wickeltechnologie. Diese zählt neben der bei Manz bereits etablierten Technologie zum Stapeln von Elektroden zu den führenden Technologien bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien für die Elektromobilität, die stationäre Energiespeicherung sowie Consumer Electronics. Als vollkonsolidiertes Unternehmen der Gruppe wird die Tochtergesellschaft im laufenden Geschäftsjahr 2014 voraussichtlich rund 15 Mio. Euro mit positivem Ergebnis zum Jahresumsatz der Manz AG beitragen. Finanziert wird die Übernahme durch Mittel aus der im November 2013 erfolgreich durchgeführten Kapitalerhöhung. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

CH_A0JQ5U_20140403

Für die Aktie sieht es charttechnisch weiterhin sehr gut aus. Alle Indikatoren stehen auf grün. Damit hat das Papier die Chance wieder in alte Kursbereiche vorzudringen, schließlich notierte der Titel vor der Finanzkrise dreistellig. Fundamental verspricht die Übernahme neue Perspektiven im Wachstumssegment E-Autos. Dennoch darf man nicht vergessen, dass das Thema bei Manz bisher nur ein Randthema ist. Auch die Phantasie um Aufträge im Rahmen der Gigafactory von Tesla erwies sich bisher als nicht nachhaltig. Die Kernbereiche von Manz liegen derweil in anderen Bereichen, die ebenfalls interessant sind, aber eben nicht so schlagzeilenträchtig. Stichwort Energiewende und Speicherung von Strom aus Alternativen Energien.

An dieser Stelle zunächst ein Hinweis in eigener Sache: Die Börsenblogger nehmen in diesem Jahr am Publikumspreis des comdirect finanzblog award teil und freuen sich bis zum 25. April über ihre Stimme. Hier geht es zur Abstimmung.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Manz AG


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here