Ausblick DAX: Die Achterbahnfahrt geht in den Sturzflug über

0

Nachdem ich letzten beiden Tage von einer Achterbahnfahrt an den Börsen gesprochen habe, kommt nur der Teil, wo die meisten nur noch schreien können: Der (kurzzeitige) Sturzflug. Ich weiß, ich bin eigentlich kein Optimist. Aber nachdem die Amerikaner es geschafft haben die 10.000er Marke im Dow Jones zu knacken, sollte es hierzulande auch für die 6.000er Marke reichen. Alles andere wäre verwunderlich. Solche Rückschläge halte ich daher also für normal – bevor die große Korrektur kommt. Denn eins ist ebenso klar: Die Märkte sind heiß gelaufen und sehnen sich nach Entspannung. Was heißt das nun für den DAX? Nachdem nun auch die 5.800er Marke durchbrochen wurde wird erstmal wieder Luft geholt und nächste Woche erneut ein Angriff auf die 6.000er Marke gestartet. Denn Gründe für einen Kursanstieg finden sich immer: Überraschend gute Quartalszahlen, hoffnungmachende Konjunkturdaten oder ganz einfach eine positiv gestimmte Regierung. Wir werden es sehen!

Von Seiten der Unternehmen kamen bislang schon mit den Zahlen der Credit Suisse einiges an Impulsen. Die hohen Erwartungen wurden übertroffen und sogar die Ackermann’sche Wunschrendite aufs Eigenkapital von 25 Prozent wurde übertroffen. Die Aktie aber reagiert aktuell mit Abschlägen.


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here