Lanxess-Aktie: Erholung kommt schleppend voran

1
Bildquelle: Pressefoto Lanxess

Wer gehofft hatte, dass beim Spezialchemiekonzern Lanxess (WKN 547040) nach dem schwachen Geschäftsjahr 2013 und dem anstehenden Wechsel an der Unternehmensspitze sofort alles besser werden würde, sieht sich getäuscht. Nachdem die Anleger mit roten Zahlen für 2013 verschreckt wurden, ist für 2014 nur wenig Besserung in Sicht. Trotzdem liegt die Lanxess-Aktie am Donnerstag mit deutlichen Zuwächsen an der DAX-Spitze, da es offenbar auch nicht viel schlimmer als im Vorjahr werden dürfte.

Konkretere Prognosen will Lanxess am 8. Mai vorlegen, wenn auch der Bericht für das erste Quartal vorliegt. Derzeit geht man davon aus, für das Gesamtjahr 2014 ein leicht verbessertes EBITDA vor Sondereinflüssen ausweisen zu können. Im Vorjahr fiel dieser Wert um 40 Prozent auf 735 Mio. Euro. Die Verbesserung in diesem Jahr soll allein schon durch den Wegfall von Einmalbelastungen bewerkstelligt werden können.

Allerdings wird das Unternehmen mit den gleichen Unwägbarkeiten wie zuletzt zu kämpfen haben. Dabei sollten den Kölnern erneut die Überkapazitäten und der damit zusammenhängende Preisdruck am Markt für synthetischen Kautschuk zu schaffen machen. Immerhin bezeichnet sich Lanxess selbst dort als den weltgrößten Hersteller. Im ersten Quartal kommt zudem noch mit dem Streik in einem belgischen Werk eine Sonderbelastung auf das DAX-Unternehmen zu.

ch547040_20140320

Derzeit sieht es jedoch nicht so aus, als könnte sich der europäische Reifen- und Automarkt besonders stark erholen. Auch wenn zuletzt Erholungstendenzen auszumachen waren, fallen diese eher mäßig aus. Damit dürften Anleger eher auf eine schnelle Umsetzung der Sparmaßnahmen und auf einen positiven Effekt des Wechsels an der Unternehmensspitze setzen. Immerhin löste die Ankündigung von Ende Januar, dass der bisherige Finanzchef bei Merck KGaA (WKN 659990), Matthias Zachert, zukünftig den Vorstandsvorsitz bei Lanxess übernehmen würde, so etwas wie Euphorie und Kurszuwächse in wenigen Wochen von rund 20 Prozent aus. Wer deshalb auf steigende Kurse der Lanxess-Aktie setzen möchte, könnte einen Blick auf das Produkt mit der WKN HY2L3Y werfen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Lanxess


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here