Apple-Aktie: Neue Euphorie möglich?

1
Bildquelle: Pressefoto Apple

Dank neuer iPhone-Modelle und des Deals mit China Mobile waren die Anleger Ende des vergangenen Jahres hoffnungsfroh, dass die Apple-Aktie (WKN 865985) einen neuen Angriff auf alte Höchststände wagen könnte. Doch im so wichtigen Weihnachtsquartal enttäuschten gerade die Smartphone-Absätze. Seitdem kommt das Papier nicht vom Fleck. Die nun vorgenommenen, wenig aufregenden Veränderungen an der Produktpalette, dürften daran kaum etwas ändern. Dazu bräuchte es schon die langersehnten Produktrevolutionen oder noch höhere Ausschüttungen an die Anteilseigner. Allerdings gäbe es auch eine andere Möglichkeit.

Bildquelle: dieboersenblogger.de
Bildquelle: dieboersenblogger.de

Da muss man schon ein wenig schmunzeln, wenn man das hört. Apple verkauft nun eine um 50 Euro günstigere Version des iPhone 5c. Statt 599 Euro kostet das „günstige“ Gerät „nur“ noch 549 Euro. Allerdings gibt es zu dem Plastikgehäuse auch nur noch 8 GB Speicher, statt 16 GB. Es darf also bezweifelt werden, wie die schleppenden Verkäufe des iPhone 5c mit diesem Schritt angekurbelt werden sollen. Schließlich dürfte jemand, der bereit ist 549 Euro für ein Smartphone auszugeben, etwas mehr drauflegen, um gleich das Top-Model 5s zu erhalten oder auf vergleichbare Android-Computerhandys umsteigen. Auch bei den Tablet-PCs war Apple fleißig. Das iPad 2 wurde ausgemustert. Dafür gibt es jetzt das iPad 4 mit Retina-Display in seiner günstigsten Ausführung für 379 Euro zu haben.

Mit dem etwas günstigeren iPhone 5c schafft es Apple auch dieses Mal nicht, in das untere Preissegment bei den Smartphones vorzudringen. Allerdings kann man Apple-Chef Tim Cook zugute halten, dass er es offenbar erneut gar nicht versucht hat. Schließlich hatte das Unternehmen nie vor, sich einen Preiskampf mit Samsung (WKN 881823) oder chinesischen Herstellern zu liefern. Gleichzeitig ist auch von dem möglicherweise noch in diesem Jahr erscheinenden iPhone 6 nur wenig Revolutionäres zu erwarten – und trotzdem könnte Apple am Ende eine neuerliche Euphorie entfachen.

ch865985_20140318

Während die Smartphones immer noch der größte Umsatzbringer des Unternehmens sind, liegen die höheren Wachstumschancen längst in anderen Bereichen. Dazu zählen beispielsweise die E-Commerce-Sparte mit den Plattformen iTunes, iBooks oder den App Stores sowie das Wachstumsfeld „Mobile Bezahlen“. Wer an weitere Kurssteigerungen der Apple-Aktie glaubt, könnte das Produkt mit der WKN HY0E9D ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Apple

Bildquelle: dieboersenblogger.de


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here