Adecco: Kursrücksetzer nutzen?

3
Bildquelle: Pressefoto Adecco

Am Mittwoch profitierte die Aktie des Schweizer Personaldienstleisters Adecco (WKN 922031) noch von den guten Geschäftsergebnissen im Schlussquartal 2013. Doch am Donnerstag gehört die Adecco-Aktie zu den großen Verlierern im Schweizer Handel. Der Grund für die Kursverluste liegt in dem fast vollständigen Rückzug des bisherigen Hauptaktionärs Jacobs Holding.

Wie bereits am Mittwochabend angekündigt, hat die Holdinggesellschaft der Jacobs-Familie nun rund 30,2 Millionen Aktien zu einem Durchschnittspreis von 71,50 Schweizer Franken (CHF) an den Markt gebracht. Damit ergibt sich ein Volumen von etwa 2,2 Mrd. CHF (umgerechnet 1,8 Mrd. Euro). Nachdem die Jacobs Holding zuletzt rund 18,4 Prozent an Adecco gehalten hatte, liegt die Beteiligung nur noch bei 2,5 Prozent. Der Holding geht es vor allem darum, die Investments auf eine breitere Basis zu stellen.

Dabei wurde die positive Kursentwicklung der Adecco-Aktie der vergangenen Monate ausgenutzt. Die Vorlage der jüngsten Geschäftsergebnisse sorgte noch einmal für einen ordentlichen Schub, bevor der Anteilsverkauf heute wiederum für deutliche Kursverluste sorgte. Auch dank der Erholung der europäischen Konjunktur, kletterten die Umsätze wechselkursbereinigt im vierten Quartal 2013 gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4 Prozent auf 4,98 Mrd. Euro. Das bereinigte EBITDA stieg sogar um 30 Prozent auf 238 Mio. Euro. Damit konnten die Markterwartungen geschlagen werden. Auch die Dividende lag mit 2,00 CHF je Aktie (Vorjahr 1,80 CHF) höher, als man dies auf Analystenseite erwartet hatte.

ch922031_20140313

Für die Zukunft geht man bei Adecco von einer weiteren Erholung der europäischen Konjunktur und damit der Nachfrage nach Zeitarbeitskräften aus. Daher wurde beispielsweise die Prognose bestätigt, wonach 2015 mindestens eine Ergebnismarge von 5,5 Prozent zu Buche stehen soll. Damit könnte sich der durch den Anteilsverkauf der Jacobs Holding ausgelöste Kursrücksetzer als interessante Kaufgelegenheit herausstellen. Wer deshalb auf steigende Kurse der Adecco-Aktie setzen möchte, könnte das Derivate-Produkt mit der WKN DZU8LK ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Adecco


TEILEN

3 KOMMENTARE

  1. Das grosse Packet der Jacobs-Gruppe wurde ja im Markt sehr schnell gekauft! Warum wohl? Da scheinen Leute mit viel Geld und Wissen der Meinung sein, dass wäre noch nicht das Ende der Fahnenstange. Ich habe jedenfalls heute mal gekauft. Erwarte einen schönen JoJo Effekt.

  2. Dieses Packet von Jacobs wurde ausserbörslich verkauft und nicht über die Börse. Institutionenne, Fonds, etc. waren die Abnehmer. Weil es ein grosses Packet war, gab es wie üblich einen Packetaufschlag. Sie liegen falsch mit Ihrer Annahme.
    Gruss
    Stavros

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here