Nordex: Folgt das nächste Kursfeuerwerk?

1
Bildquelle: Pressefoto Nordex

Aktuell stellen sich viele Anleger die Frage, ob die Nordex-Aktie (WKN A0D655) möglicherweise ein ähnliches Kursfeuerwerk, wie im Vorjahr hinlegen könnte. Ohne die Krim-Krise wäre dies durchaus möglich. Schließlich konnte der Hamburger Windturbinenhersteller zuletzt mit positiven Geschäftsergebnissen und weiteren Aufträgen punkten. Am Dienstag sorgte das Erreichen eines Meilensteins für den Sprung an die TecDAX-Spitze.

Nordex kann sich damit rühmen, die weltweit installierte Nennleistung auf über 10.000 MegaWatt angehoben zu haben. Alle seit 1985 installierten knapp 6.000 Nordex-Turbinen versorgen heute somit rechnerisch mehr als 6,5 Millionen Vier-Personen-Haushalte mit sauberem Windstrom und vermeiden dabei jährlich über 26 Milliarden Tonnen klimaschädliche CO2-Emissionen. Allein im vergangenen Jahr hat die Gruppe weltweit insgesamt 506 Turbinen errichtet.

chA0D655_20140311

Dabei sieht es derzeit so aus, dass sich die positive Entwicklung bei der Nachfrage auch in diesem Jahr fortsetzen sollte. Angesichts der guten Auftragslage und der jüngsten Erfolge bei den Sparbemühungen dürfte auch die Nordex-Aktie ihre jüngste Aufwärtsbewegung fortsetzen. Bleibt nur zu hoffen, dass es keine weitere Eskalation der Lage auf der Krim gibt, die sich am gesamten Aktienmarkt negativ bemerkbar machen würde. Wer auf der Suche nach weiteren ertragreichen Aktien ist, sollte einen Blick in unseren Shop werfen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Nordex


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here