News Ticker

Zehn vor Zehn: DAX-Anleger warten weiter ab

So richtig prickelnd ist das auch am Freitag nicht, was der DAX zu bieten hat. Von einem Angriff auf ein neues Allzeithoch oder gar die 10.000er-Marke ist vorerst nichts zu sehen. Trotzdem kann man es als Erfolg verbuchen, dass das wichtigste deutsche Börsenbarometer am Donnerstag nach einem sehr schlechten Handelsstart seine Verluste im Tagesverlauf deutlich verringern konnte.

ch846900_20140221

09.50h/ Frankfurt

DAX: -0,2% 9.601
MDAX -0,1% 16.772
TecDAX +0,3% 1.264
Euro 1,3707 US-Dollar
Gold 1.320,85 US-Dollar

DAX-Analysten-Einschätzungen

RBS Daily – Konjunktursorgen belasten

Commerzbank ideas daily – DAX: aufwärts/seitwärts erwartet

HSBC – Noch einmal die Kurve gekriegt

DB X-markets DAX heute: Tendenz – Seitwärts/Aufwärts

BNP Paribas DAX daily Tendenz: : Seitwärts zwischen 9615 und 9700

UBS KeyInvest DailyTrader – DAX: Marktumkehr stimmt positiv

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


1 Kommentar zu Zehn vor Zehn: DAX-Anleger warten weiter ab

  1. Auf der Anleger-Messe in Frankfurt hat die Commerzbank gesagt, dass der DAX momentan „fair“ bewertet sei. Es gäbe keinen Grund, warum der DAX in 2014 gnadenlos abstürzen sollte.

    Die Volatilität wird sich erhöhen und der DAX wird nicht mehr so schnell wie in den letzten 2 Jahren steigen. Und das heißt also: Stark schwankend, arbeitet sich der DAX über die 10.000 hinweg!

    Viele Grüße
    D-S

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*