Dialog Semiconductor: Schwacher Ausblick trübt das Gesamtbild

0
Bildquelle: Dialog Semiconductor

Der Halbleiterhersteller Dialog Semiconductor (WKN 927200) konnte bereits Mitte Januar einige beeindruckende Umsatzzahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2013 liefern. Nun konnte der Apple-Zulieferer auch auf der Ergebnisseite überzeugen. Allerdings fiel der Ausblick enttäuschend aus, so dass sich manche Börsianer fragen dürften, ob die jüngste Kursrallye der Dialog-Aktie beendet sein könnte.

Wie schon berichtet, lagen die Umsätze im vierten Quartal auch dank der hohen Nachfrage nach Produkten aus dem Hause Apple (WKN 865985) bei 352 Mio. US-Dollar und damit um 31 Prozent über dem Vorjahreswert. Für das Gesamtjahr standen Erlöse in Höhe von 903 Mio. US-Dollar zu Buche. Damit konnten die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent gesteigert werden. Das operative Ergebnis EBIT wurde im Geschäftsjahr 2013 um 13 Prozent auf 102,7 Mio. US-Dollar gesteigert, während der Anstieg im Schlussquartal sogar bei 59 Prozent auf 70,6 Mio. US-Dollar gelegen hatte. Bereinigt um Einmaleffekte waren die Zuwächse sogar etwas höher.

Die Analystenzunft zeigte sich mit den vorgelegten Ergebnissen zufrieden, allerdings hatten sowohl die Marktexperten bei der Commerzbank als auch bei der DZ Bank etwas an der Umsatzprognose für das erste Quartal 2014 von 200 bis 215 Mio. US-Dollar auszusetzen. Bei der Commerzbank ist man der Ansicht, dass dies auf einen recht schwachen Start in das neue Jahr hinweist. Trotzdem bleibt die Einstufung auf „Add“ und das Kursziel bei 16 Euro, da das bereinigte operative Ergebnis (EBIT) im vierten Quartal deutlich über den Markterwartungen gelegen hatte.

ch927200_20140220

Auch bei der DZ Bank rät man weiterhin dazu, die Dialog-Aktie zu kaufen. Das Kursziel liegt dort sogar bei 18 Euro. Der Halbleiterhersteller habe sehr stark abgeschnitten und auf Ergebnisseite die Erwartungen übertroffen, hieß es in einer Studie vom Donnerstag. Der Umsatzausblick auf das saisonal schwache erste Quartal 2014 bleibe allerdings hinter den Marktschätzungen zurück. Der für die Studie zuständige Analyst will daher seine Schätzungen für das Unternehmen überdenken. Wer trotzdem von einem weiteren Kursanstieg der Dialog-Aktie überzeugt ist, könnte das Hebelprodukt mit der WKN HV997Y ins Auge fassen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Dialog Semiconductor


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here