NORMA Group: Pulver verschossen?

0
Bildquelle: Pressefoto NORMA Group

Der Verbindungstechnik-Spezialist NORMA Group (WKN A1H8BV) konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr seine eigenen Ziele erreichen. Zudem freute man sich über eine starke Dynamik im vierten Quartal, die auch für das Geschäftsjahr 2014 einiges verspricht. Allerdings konnte das MDAX-Unternehmen auch angesichts negativer Währungseinflüsse nicht ganz an die Markterwartungen heranreichen.

Im Gesamtjahr 2013 lagen die Umsätze bei 635,5 Mio. Euro und damit um 5,1 Prozent über den Erlösen im Vorjahreszeitraum. Zu diesem Anstieg haben auch Akquisitionen beigetragen, so dass organisch ein Umsatzplus um 2,5 Prozent zu Buche stand. Im Schlussquartal konnten die Erlöse sogar um 11,3 Prozent auf 152,8 Mio. Euro nach oben geschraubt werden. Das bereinigte EBITDA stieg auf Gesamtjahressicht um 6,8 Prozent auf 112,3 Mio. Euro, während das Ergebnis im vierten Quartal sogar um 26,0 Prozent auf 27,6 Mio. Euro kletterte.

Obwohl NORMA sowohl auf der Ergebnisseite als auch bei den Umsätzen das Wachstumstempo im vierten Quartal erhöhen konnte, zeigte man sich bei den Analysten nicht gerade begeistert. Die Jungs von der DZ Bank raten weiterhin, die NORMA-Aktie zu verkaufen. Der faire Wert lautet 33 Euro. Zur Begründung heißt es, dass die Zahlen unter den hausinternen Erwartungen geblieben sind, während Margensteigerungen nicht zu erkennen waren und der Titel hoch bewertet sei. Bei der Commerzbank hat sich durch die Zahlen nichts am „Hold“-Rating und dem Kursziel von 32 Euro geändert. Immerhin wurde das Zahlenwerk in einer heutigen Studie als „solide“ bezeichnet.

chA1H8BV_20140219

Dass die Reaktionen in Bezug auf die NORMA-Aktie nicht euphorischer ausgefallen sind, hat vor allem damit zu tun, dass die positiven Aussichten für das Unternehmen angesichts globaler Megatrends wie Ressourcenknappheit und Emissionsreduzierung, von denen NORMA profitiert, zum großen Teil im Aktienkurs eingepreist sind. Immerhin konnte seit Anfang 2013 in etwa eine Kursverdopplung bewerkstelligt werden. Wer auf weiter steigende Kurse der NORMA-Aktie setzen möchte, könnte es mit dem Produkt mit der WKN HY1UAR versuchen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto NORMA Group


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here