Daimler, VW & Co: Weiteres Kurspotenzial

3
Bildquelle: Pressefoto Daimler

Es ist ja nichts neues, dass die deutschen Automobilhersteller derzeit von den boomenden Automärkten in den USA und China profitieren. Allerdings verspricht die jüngste Erholung der Autoabsätze in Europa, dass für Daimler (WKN 710000), Volkswagen (WKN 766403) & Co auch auf dem Heimatmarkt wieder bessere Zeiten anbrechen könnten.

Im Januar wurden in der EU insgesamt 935.640 Fahrzeuge neu zugelassen und damit 5,5 Prozent mehr als noch im Januar 2013, dies teilte der Branchenverband Acea mit. Trotzdem befindet sich die Branche immer noch weit entfernt von den Verkaufsrekorden, die beispielsweise 2007 aufgestellt werden konnten. Schließlich war 2013 das schlechteste Verkaufsjahr seit 1995. Immerhin rechnet man in der Branche nach Jahren mit Verkaufsrückgängen für 2014 wieder mit einem leichten Plus im Vorjahresvergleich.

Unter den deutschen Herstellern überzeugte im Januar insbesondere VW. Die Wolfsburger konnten bei allen Marken Zuwächse verbuchen und die gesamten Absätze um 8,9 Prozent steigern. Bei Audi (WKN 675700) lag das Plus bei 9,5 Prozent. Dagegen warteten die anderen Premiumanbieter Daimler mit seiner Marke Mercedes-Benz und BMW (WKN 519000) mit mickrigen Absatzzuwächsen um 0,7 bzw. 0,5 Prozent auf. Immerhin konnte Mercedes-Benz dank starker Zuwächse in Russland europaweit ein Absatzplus von 5,9 Prozent verbuchen.

ch710000_20140218

Zudem konnte Daimler zuletzt dank der überraschend schnellen Fortschritte bei seinen Sparbemühungen erfreuliche Ergebnisse präsentieren. Gleichzeitig bleiben die Stuttgarter in den USA auf Erfolgskurs, während BMW 2013 weltweit die Spitzenposition unter den Premiumanbietern verteidigen konnte, so dass die zuletzt bereits sehr gut gelaufenen Aktien der Autohersteller noch einiges an Kurspotenzial mitbringen sollten. Anleger können mit Hilfe des Produkts mit der WKN HV98J2 gehebelt auf steigende Kurse der Daimler-Aktie setzen. Im Fall von BMW könnte sich das Hebelprodukt mit der WKN HV98JS anbieten, während für VW das Produkt mit der WKN HV975R in Frage käme.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto Daimler


3 KOMMENTARE

  1. Ich habe Daimler im Depot und bin begeistert!
    Auch die neue Modelloffensive in den nächsten Jahren sollte einen guten Schub bringen!
    Und obwohl Daimler ein reinrassiger Zykliker ist, würde ich die Aktie nicht verkaufen wollen!
    Eher beim Tiefstand erneut nachkaufen und dann mit der doppelten Portion nach oben schwimmen!

    Beste Grüße
    D-S

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here