Ausblick DAX: Wie immer Freitags – die reine Charttechnik

0
Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse

Innerhalb von gut einer Woche hat der DAX einen Anstieg um über 500 Punkte hingelegt. Die Korrektur dürfte damit ausgestanden sein, das Allzeithoch rückt wieder in den Fokus.

Wichtige Hürden übersprungen

In der vergangenen Woche hatte sich der DAX zeitweise der 9.000er-Marke genähert. Vom Jahrestief bei 9.071 startete er aber eine kräftige Rally und konnte in den letzten Tagen eine Hürde nach der anderen überspringen. Ein kleiner Befreiungsschlag gelang dabei am Dienstag. Neben der horizontalen Widerstandszone im Bereich von 9.370 wurde auch die 20-Tage-Linie (9.430) zurückerobert.

Korrektur beendet

Zur Wochenmitte wurde auch das Zwischenhoch von Ende Januar (9.538) überwunden. Damit liegt der DAX jetzt sogar wieder der seit September gültigen Aufwärtstrendlinie, die zwischenzeitlich klar unterboten wurde. Damit deutet alles darauf hin, dass die Korrektur beendet ist und der übergeordnete Aufwärtstrend seine Fortsetzung findet.

dax

Allzeithoch schon wieder in Reichweite

Auf dem Weg nach oben wartet nun lediglich eine kleine Hürde in Form des markanten Hochs von Anfang Januar (9.621). Wird diese übersprungen, ist ein Angriff auf das Allzeithoch bei 9.794 zu erwarten. In dieser Region dürfte zudem das obere Bollinger-Band dafür sorgen, dass hier eine kleine Atempause ansteht. Gelingt allerdings der Ausbruch, dürften fünfstellige Notierungen sehr schnell Realität werden.

Bildquelle: Pressefoto Deutsche Börse


TEILEN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here