K+S-Aktie: Mosaic lässt hoffen

1
Bildquelle: Pressebild K+S

In einem positiven Gesamtmarktumfeld kann sich die Aktie des Kasseler Salz- und Düngemittelherstellers K+S (WKN KSAG88) am Mittwoch gerade einmal auf dem Niveau des Vortages halten. Zwar erfreute der amerikanische Kalidüngemittelanbieter Mosaic (WKN A1JFWK) die Aktionäre mit einer Aufstockung seines Aktienrückkaufprogramms, allerdings musste das Unternehmen im abgelaufenen Geschäftsquartal einen Gewinneinbruch um satte 79 Prozent hinnehmen. Trotzdem hatte Mosaic auch einige gute Nachrichten für die gesamte Kalibranche parat.

Nachdem Mosaic im vierten Quartal 2012 einen Nettogewinn von 616 Mio. US-Dollar verbuchen konnte, reichte es im Schlussquartal 2013 gerade einmal für 129 Mio. US-Dollar. Die Umsätze fielen dagegen nur um rund 8 Prozent auf 2,4 Mrd. US-Dollar. Allerdings hatten auch die Amerikaner mit dem Preisverfall am Kalimarkt zu kämpfen, der nach dem Ende für die Vertriebsallianz Belarusian Potash Company (BPC) zwischen dem russischen Anbieter Uralkali und dem weißrussischen Hersteller Belaruskali, beobachtet werden konnte. Seine eigenen Aktionäre konnte Mosaic nun mit weiteren Aktienrückkäufen besänftigen.

Daneben dürfte man bei K+S die Aussichten für das laufende erste Quartal mit Freude vernommen haben. Bei den Kaliabsätzen rechnet Mosaic für das erste Quartal firmenintern mit einer Verkaufsmenge von 2,3 bis 2,7 Millionen Tonnen. Dies würde im Vergleich zum entsprechenden Vorjahreswert von 2,0 Tonnen mindestens einen Anstieg von 15 Prozent bedeuten. Allerdings geht man bei Mosaic von einem weiteren Preisrutsch bei Kali im Vergleich zum Vorquartal auf 245 bis 275 US-Dollar aus. Für den weiteren Jahresverlauf rechnet Mosaic-Chef Jim Prokopanko jedoch mit einer Erholung der Kalipreise.

chKSAG88_20140212

Damit verdichten sich die Anzeichen, dass uns in diesem Jahr nach einer Erholung der nachgefragten Mengen bei Kaliprodukten allmählich auch eine Preiserholung erwarten sollte. Für die K+S-Aktie würde dies bedeuten, dass der Turnaround weiter befeuert wird. Wer als Anleger deshalb auf Kurssteigerungen bei der K+S-Aktie setzen möchte, könnte an dem Hebelprodukt mit der WKN HY1EVW Interesse zeigen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressebild K+S


1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here