Bilfinger: Dividendenkontinuität und Hoffnung auf 2014

0
Bildquelle: Bilfinger SE

Die Berichtssaison geht unaufhaltsam weiter. Heute konnte der Bau- und Dienstleistungskonzern Bilfinger (WKN 590900) überzeugende Zahlen für 2013 vermelden. Nach einem verhaltenen Start hat das im MDAX notierte Unternehmen den Rückstand von Jahresanfang in der zweiten Jahreshälfte weitgehend aufgeholt. Die Leistung lag minimal unter dem Vorjahreswert, gleichzeitig wurde das bereinigte Ergebnis erneut gesteigert. Der Umbau des Konzerns weg vom klassischen Baukonzern hin zum Dienstleister ist noch immer voll im Gange, so dass hier immer wieder Überraschungen zu Tage treten können. Durch Verkäufe und Übernahmen sowie intere Maßnahmen ist man unter der Leitung von Roland Koch jedoch auf einem guten Weg.

Bei den konkreten Zahlen konnte Bilfinger indes Zielerreichung vermelden. Der Auftragseingang lag mit 8,3 Mrd. Euro knapp unter dem Vorjahresniveau, während der Auftragsbestand mit 7,4 Mrd. Euro knapp darüber lag. Die Leistung fiel mit 8,5 Mrd. Euro 1 Prozent unter dem Vorjahreswert aus. Dagegen ist das bereinigte EBITA im Gesamtjahr um 6 Prozent auf 409 Mio. Euro gestiegen. Damit erhöhte sich die bereinigte EBITA-Marge von 4,5 auf 4,8 Prozent. Das bereinigte Ergebnis je Aktie aus fortzuführenden Aktivitäten verbesserte sich von 5,46 Euro auf nun 5,64 Euro.

Mit diesen Zahlen im Rücken schaut Bilfinger zuversichtlich in das laufende Geschäftsjahr. Die Leistung des Konzerns soll 2014 auf mindestens 9 Mrd. Euro steigen. Mit Ausnahme von Construction ist Unternehmensangaben zufolge in allen Geschäftsfeldern mit einem organischen Wachstum zu rechnen, darüber hinaus sollen die bereits getätigten Akquisitionen zum Anstieg beitragen. Das bereinigte EBITA und das bereinigte Konzernergebnis sollen ebenfalls deutlich steigen. Als Basis hierfür werden die geplante Leistungssteigerung und vor allem die laufenden Maßnahmen zur Kostenreduzierung genannt.

CH_590900_20140211

Wie der Chartverlauf zeigt, stehen bei Bilfinger derzeit alle Zeichen auf grün. Der Abstand zum GD200 beträgt komfortable 9 Prozent. Unterstützung bekommt die charttechnische Lage von der Dividendenpolitik. Denn für das Geschäftsjahr 2013 soll eine gegenüber dem Vorjahr unveränderte Dividende von 3,00 Euro ausgeschüttet werden. Auf dem aktuelle Kursniveau ergibt sich so eine Dividendenrendite von 3,4 Prozent. Die Aktie hat also allen Grund ihre Starke Performance seit Jahresbeginn fortzusetzen. Schließlich locken neue Allzeithochs und am Ende sogar dreistellige Kurse.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Bilfinger SE


HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here