Heidelberger Druck: Erfolgreicher Turnaround?

1
Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

Der Druckmaschinenbauer Heidelberger Druck (WKN 731400) versucht nach einigen Krisenjahren den Turnaround im großen Maßstab hinzubekommen. Dagegen wären die Anleger schon froh, wenn die im SDAX notierte Heidelberger Druck-Aktie die Wende nach den jüngsten Kursstürzen von mehr als 15 Prozent in wenigen Tagen schaffen würde. Zumindest am Montag scheint dies zu gelingen. Immerhin gehört das Papier mit einem Plus von rund 3 Prozent zu den Top-Performern im SDAX.

Das Unternehmen konnte nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2013/14 einige Fortschritte erzielen. Allerdings zeigte sich ein Teil der Analystenzunft von dem vorgelegten Zahlenwerk enttäuscht, so dass der Aktienkurs unter den negativen Kommentaren zu leiden hatte. Dank intensiver Sparbemühungen konnte das um Sondereinflüsse bereinigte EBITDA von 4 Mio. Euro im Vorjahr auf 67 Mio. Euro gesteigert werden. Außerdem wurde der Nachsteuerverlust verringert.

Allerdings setzte sich der Umsatzschwund fort. Zwischen April und Dezember 2013 lagen die Erlöse bei 1,9 Mrd. Euro und damit um knapp 12 Prozent unter dem Vorjahreswert. Im abgelaufenen Quartal beschleunigte sich der Umsatzschwund sogar ein wenig auf 588 Mio. Euro nach 687 Mio. Euro (minus 14 Prozent) im Vorjahr. Da half dann auch die Beteuerung von Unternehmensseite nichts, am Geschäftsjahresende einen Gewinn erzielen zu wollen. Schließlich haben auch die Sparmaßnahmen Grenzen. Irgendwann wird es wieder Zeit an die Umsatzseite zu denken.

ch731400_20140210

So enttäuschend die Ergebnisse kurzfristig auch gewesen sein mögen, scheint auf lange Sicht insgesamt etwas mehr Optimismus zu herrschen, dass Heidelberger Druck der Turnaround doch noch gelingt. Schließlich konnte der Wert der Heidelberger Druck-Aktie im Jahr 2013 in etwa verdreifacht werden. Da die Sparmaßnahmen noch nicht abgeschlossen sind, sollten kurzfristig vor allem auf der Ergebnisseite weitere Verbesserungen anstehen.

Melden Sie sich hier für unseren kostenlosen Wochen-Newsletter an. Immer samstags gehen wir in unserem bekannten und prämierten Blogstil auf unserer Meinung nach wichtige Themen der Woche ein und liefern Ihnen einen Markt-Roundup sowie Ausblick und Produkt-Informationen aus der D-A-CH-Region. Hier kostenlos anmelden – Ihre Mail-Adresse wird von uns nicht weitergegeben.

Bildquelle: Pressefoto HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG

Die derzeit beliebtesten Artikel:


1 KOMMENTAR

  1. Die Investoren schauen bei den Heidelberger Druckmaschinen nicht in den Rückspiegel sondern nach vorne. Nach der anstehenden HV werden m.E weitere Ziele von dem Management angegangen. Abau noch weiterer Arbeitsplätze bei geringeren Umsatz ist auch OK. Es gilt den schwerfälligen Tanker wieder fit zu machen. Es wird im neuen Geschäftsjahr 2014/15 mit Sicherheit gelingen. 2400 Millionen geschätzt sind m.E immerhin noch ein schöner Umsatz für ein so großen Koloss wie der Weltmarktführer HD. Ich glaube an die Storry! Es werden vermutlich weitere Sparprogramme folgen und Schließung von unproduktiven Abteilungen. Man muss nicht alles selbst produzieren. Vieles kann man billiger einkaufen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here